Sonntag, 27. Juni 2021

[SERIE] Solar Opposites


Inhalt:
Ein paar Aliens sind auf der Erde gestrandet und haben sich in einem Haus niedergelassen. Dort sorgen sie immer wieder für Chaos und Zerstörung.

Meine Meinung: Bei Disney+ wurde diese neue Animationsserie für Erwachsene veröffentlicht und da ich ja solche Serien wie Southpark, Family Guy oder American Dad schon ganz gut finde, schaute ich rein. Hierin geht es um eine mehr oder weniger "Alien-Familie", bestehend aus zwei erwachsenen, männlichen Außerirdischen, einem weiblichen und einem männlichen Kind sowie einem Pupa, was so ein wenig Haustier und Baby in einem ist. Sie sind nach der Zerstörung ihres Planeten auf der Erde gelandet und leben nun gemeinsam in einem Haus. Dabei richten sich relativ viel Chaos an. In jeder Folge werden irgendwelche Menschen auf brutale Weise getötet. Der Humor ist ähnlich wie bei den oben genannten Serien, wobei hier wahrscheinlich mehr Blut fließt. Das männliche Alien-Kind Yumyulack schrumpft regelmäßig Menschen und sperrt sie in seine sogenannte "Wand" ein. In seinem Zimmer befindet sich eine Art Terrarium, bestehend aus vielen Glaskasten, in dem die geschrumpften Menschen quasi eine eigene Zivilisation aufbauen. Darin spielen regelmäßig ebenfalls Geschichten, in denen es ums Überleben in der "Wand" geht. Ich glaube, dieser Humor ist nicht für jeden was und ich finde nicht alles witzig. Aber für zwischendurch schaue ich die Serie doch ganz gerne.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗