Freitag, 21. Mai 2021

[MANGA] Therapy Game 1 von Meguru Hinohara


Inhalt:
Der heterosexuelle Minato und der homosexuelle Shizuma verbringen eine Nacht miteinander, woran sich Minato aber nicht erinnern kann. Das findet Shizuma nicht gut und will sich an ihm rächen, indem er ihn erneut verführen und dann fallen lassen will.

Meine Meinung: In diesem yaoi-Manga geht es um das Hin und Her zwischen zwei unterschiedlichen Männern. Shizuma ist schwul und verbringt eine Nacht mit dem stark alkoholisierten Minato, der sich am nächsten Tag nicht daran erinnern kann und sich scheinbar auch nicht daran erinnern will, denn er ist hetero und möchte deshalb nichts von Shizuma. Das kann dieser aber nicht auf sich sitzen lassen und daher will er Rache nehmen. Sein Plan ist es, Minato erneut zu verführen, sogar eine Beziehung mit ihm zu beginnen und ihm dann das Herz zu brechen. Doch lässt sich Minato darauf ein? Natürlich kommt alles anders wie geplant, was sehr vorhersehbar ist. Mich hat dieser erste Band der zweiteiligen Reihe nicht umgehauen, auch wenn ich über die sehr expliziten Szenen überrascht bin. Obwohl der erste Teil dieser zweiteiligen Reihe sehr langweilig ist, werde ich den zweiten Band noch lesen, da ich ihn schon zuhause habe. Vielleicht wird es noch etwas besser.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗