Donnerstag, 13. Mai 2021

[MANGA] Sakura - I want to eat your pancreas 1 von Yoru Sumino und Izumi Kirihara

Inhalt: Ein Mitschüler entdeckt zufällig Sakuras Geheimnis. Sie hat Bauchspeicheldrüsenkrebs und muss bald sterben. Da er der einzige ist, der davon weiß, kann sie mit ihm offen darüber reden und genießt die Zeit mit ihm. Doch eigentlich ist er eher ein verschlossener Typ.


Meine Meinung:
Die größte Angst in meinem Leben wäre die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs. Daher entschied ich mich quasi als eine Art Konfrontationstherapie, diesen Manga zu lesen. Hierin geht es um Sakura, die unter dieser schweren Krankheit leidet und bald sterben muss. Ein Mitschüler erfährt dies zufällig und ist damit der einzig Eingeweihte. In seiner Gegenwart kann Sakura offen darüber reden, denn scheinbar verändert sich sein Verhalten ihr gegenüber dadurch nicht. Er verhält sich wie immer und das ist ziemlich seltsam, denn er ist verschlossen und in sich gekehrt. Er hat keine Freunde und auch nicht das Interesse an Menschen. Ausgerechnet dann tritt Sakura in sein Leben. Die Geschichte ist sehr interessant und hat einen relativ fröhlichen Erzählstil, obwohl es sich um ein sehr hartes Thema handelt. Irgendwie seltsam finde ich, dass der Protagonist keinen Namen hat. Er wird immer mit Spitznamen angesprochen. Scheinbar bahnt sich eine Liebesgeschichte an, wobei diese überhaupt nicht kitschig erzählt wird. Das verspricht allerdings, dass es im nächsten Band vielleicht traurig endent könnte. Ich bin sehr gespannt. Bisher gefällt mir der Manga aber sehr gut.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗