Freitag, 28. Mai 2021

[MANGA] 23:45 von Ohana


Inhalt:
Auf einer Brücke sieht Iku plötzlich einen Geist, der später auch noch bei ihm zuhause auftaucht und sich bei ihm einnistet. Nach und nach kommen sich die beiden näher und Iku fragt sich, wie es zu Mimoris Tod kam.

Meine Meinung: Die Fortsetzung dieses Manga habe ich geschenkt bekommen, aber natürlich musste ich mir diesen Band auch noch besorgen, damit ich die Handlung überhaupt nachvollziehen kann. Hier geht es um den Otaku Iku, der zufällig einen Geist auf einer Brücke sieht. Keiner nimmt Mimori wahr, nur er. Da Mimori sonst niemand zum Unterhalten hat, nistet er sich bei Iku zuhause ein. Nach einer Weile kommen sie sich näher. Die Geschichte wird recht behutsam und zaghaft erzählt. Wer hier eine leidenschftliche Lovestory erwartet, wird wohl enttäuscht sein. Leider hat mir der Band gar nicht gefallen. Die Zeichnungen sind schön, aber ungewöhnlich. Die Handlung ist für mich nicht nachvollziehbar, weil die Seitenaufteilung samt der Sprechblasen sehr unstrukturiert ist. Ich weiß nicht, wer wann was sagt. Manche Sachen passieren scheinbar zwischen den Zeilen, sodass ich mich oft gefragt habe, was da gerade passiert. Ich habe das meiste nicht verstanden. Ich habe es gern, wenn die Geschichte in den Bildern offensichtlich erzählt wird. Hier geschieht das nicht. Die Bilder drücken mir zu wenig aus. Das hat mich gewaltig gestört. Da ich die Fortsetzung schon besitze, werde ich sie auch lesen, aber weiterempfehlen würde ich den Manga nicht.

Fazit: 1 von 5 Punkten.