Donnerstag, 29. April 2021

[MANGA] My Hero Academia 1 - Abenteuer und Action auf der Superheldenschule! von Kohei Horikoshi


Inhalt:
Izuku Midoriya gehört leider zu den 20 Prozent der Bevölkerung ohne Superkräfte, obwohl sein Traumberuf Superheld ist. Zufällig trifft er allerdings auf dem größten Superheld aller Zeiten: All Might. Und dieser macht ihm ein außergewöhnliches Geschenk.

Meine Meinung: Obwohl ich nicht so gerne Animes schaue, hatte mich die Serie zu diesem Manga interessiert. Weil mir die erste Staffel so gut gefallen hat, will ich nun auch den Manga lesen. Dieser spielt in einer Zukunft, in der 80 Prozent der Menschen eine Superkraft haben, die Macke genannt wird. Ausgerechnet Izuku hat keine, obwohl er schon immer davon geträumt hat, Superheld zu werden. Am liebsten würde er auch auf die Superheldenakademie gehen, aber ohne Macke wird er die Aufnahemprüfung nicht bestehen. Doch zufällig trifft er auf den größten Superhelden aller Zeiten, All Might, der ihm eventuell seinen Traum erfüllen kann. Auch als Manga gefällt mir die Geschichte sehr gut. Ich finde, man kann sich gut mit dem Protagonisten identifizieren. Ich bin ein großer Superheldenfan und freue mich auf die vielen Figuren mit unerschiedlichen Kräften. Die Schurken gefallen mir ebenfalls. Prinzipiell finde ich den Zeichenstil sehr gut. Nur All Might in seiner zivielen Form gefällt mir gar nicht. Er sieht sehr hässlich aus und passt meiner Ansicht auch nicht zum Rest des Manga. Das stört mich schon ein wenig und ich freue mich über jede Seite, auf die er nicht auftaucht. Aber das ist der einzige Kritikpunkt.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗