Freitag, 9. April 2021

[BUCH] White Maze von June Perry


Inhalt:
Vivians Mutter ist kurz davor, die neuen Lucent-Kontaktlinsen auf den Markt zu bringen, womit virtuelle Realität Lebensalltag der Menschen werden soll. Doch plötzlich wird sie ermordet und Vivian steht vor einem Rätsel.

Meine Meinung: Bisher habe ich viele gute Meinungen über das Buch gehört, sodass ich selbst total neugierig wurde. In diesem futuristischen Jugendroman geht um die reiche, ein wenig schnöselige Vivian, die nur Partys und Spaß im Kopf hat. Ihre Mutter ist Spieleentwicklerin und steht kurz vor der Veröffentlichungen neuartiger Kontaktlinsen, die die virtuelle Realität in das alltägliche Leben der Menschen bringen soll. Das Spiel heißt White Maze und lassen dich mit allen Sinnen im richtigen Leben Dinge erfahren, sodass das Lebensgefühl ein ganz neues Level annehmen soll. Vivian ist aufgeregt, bis ihre Mutter ermordet wird und scheinbar irgendwas mit dem Spiel nicht stimmt. Plötzlich zieht der Ernst des Lebens bei Vivian ein und sie muss quasi die Welt retten. Das ist nicht nur äußerst interessant, sondern sehr spannend. Mich hat besonders der Schreibstil beeindruckt, weil ich noch nie zuvor so schnell über die Seiten geflogen bin. Ich habe gar nicht mitbekommen, wie schnell ich durch das Buch kam, weil die Sätze so unglaublich flüssig formuliert sind, dass man nicht ins Stolpern gerät. Auch wenn Vivian nicht die sympathischte Protagonistin ist, fühlt man irgendwie mit ihr mit und will ebenfalls dem Rätsel auf die Spur kommen. Einzig das Ende finde ich leider nicht so gelungen, weil es ziemlich abrupt kommt und mir da etwas fehlt. Mich hätte zum Beispiel interessiert, wie das Leben der Figuren weitergeht. Anonsten hat mir das Buch sehr viel Spaß gemacht.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗