Samstag, 24. April 2021

[BUCH] Dieses Buch ist echt das Letzte von Pseudonymous Bosch


Inhalt:
Kass und ihre Freunde sind dem großen Geheimnis auf der Spur und sie kommen ihm immer näher, da jetzt eine ägyptische Ausstellung in der Stadt angekommen ist, bei dem eine Mumie verschwindet.

Meine Meinung: In fünf Bänden suchten Kass, ihre Freunde Max-Ernest und Jojo-schi nach dem großen Geheimnis. Auf das große Finale habe ich lange hingefiebert, weil ich auch endlich wissen wollte, was dieses Geheimnis ist. Ich dachte, in diesem Band würden alle Fäden zusammenlaufen. Doch leider ist das nicht so. In diesem Buch gibt es eine Ägyptenausstellung in der Stadt, bei der eine Mumie verschwindet. Kass und ihre Freunde werden des Diesbstahlt bezichtigt und müssen nun ihre Unschuld beweisen, in dem sie den wahren Dieb finden. Dabei kommen sie dem Geheimnis auf die Spur. Das ist ganz nett und grundsätzlich mag ich das Ägypten-Thema mit den Pharaonen und Mumien. Allerdings habe ich auch einige Kritikpunkte. Den ägyptischen Ursprung des Geheimnisses hatte sich vorher nicht erahnen lassen, weshalb es mir irgendwie an den Haaren herbeigezogen erscheint. Zudem kommt es nicht zu dem großen, erhofften Finale von Kass' Gruppe gegen die böse Gruppe der Mitternachtssonne. Da fehlt mir einfach was. Das Geheimnis, was am Ende endlich offenbart wird, ist leider auch enttäuschend, weil darauf nicht näher eingegangen wird und es nur ziemlich wage beschrieben wird. Da frage ich mich als Leser, warum ich so lange durchgehalten habe. Das Ende enspricht leider nicht meinen Vorstellungen.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗