Montag, 8. März 2021

[MANGA] Miniature Garden of Twindle 2 von Machico Chino


Inhalt:
Gilles will seine Schwester Giselle aus dem Miniaturgarten herausholen, doch sie erinnert sich nicht mehr an ihren Zwillingsbruder. Sie will mit ihren Zomzoms, wie sie ihre Zombie-Kinder liebevoll nennt, im Miniaturgarten bleiben.

Meine Meinung: Obwohl mir der erste Band der Reihe nicht so gut gefallen hat, habe ich mir den zweiten Band gekauft, damit ich die Reihe vollständig habe. Ich habe gehofft, dass mir der zweite Teil besser gefällt, aber das ist leider nicht so. Die Geschichte um die beiden Zauberer-Zwillinge Gilles und Giselle geht weiter. Mittlerweile ist Giselle in einen sogenannten Miniaturgarten geflohen. Das ist ein winzig kleiner, verzauberter Ort in einer Glaskugel. Gilles will sie dort herausholen, doch sie kann sich nicht an ihn erinnern. Sie lebt dort mit Nikola und verstorbenen Mädchen zusammen, die sie wieder zum Leben erweckt hat und Zomzoms nennt. Sie hat sich ihre eigene kleine Traumwelt geschaffen, was Gilles schwer verkraftet. Der komplette Manga ist wunderschön märchenhaft gezeichnet und darüber hinaus komplett in Farbe. Das ist ein Schmückstück für das Mangaregal, aber die Handlung ist mir zu hoch. Sie soll melancholisch und tiefgründig wirken, aber für mich ist sie einfach nur langweilig und unverständlich. Ich kann mich nicht in die Gefühle der Figuren und schon gar nicht in ihre Handlungsweisen hineinversetzen. Ich verstehe nicht, was das soll. Für mich selbst werde ich das Artwork genießen und die Handlung schnell vergessen.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗