Dienstag, 9. März 2021

[SHOW] #CoupleChallenge - Staffel 1


Habe ich da etwa Trash TV gehört? So oder so ähnlich erfuhr ich von dieser neuen Sendung auf TVnow und deshalb musste ich sie mir reinziehen. Kein Trash-Format bleibt von mir verschont.

Bei #CoupleChallenge treten prominente Paare gegeneinander an. Diese Paare müssen aber keine Liebespaare sein. Es können auch gute Freunde miteinander gegen andere "Couples" antreten. Sie wohnen in einem Camp und müssen täglich Spiele und Challenges meistern. Dabei können sie von den anfänglichen 100 000 Euro Siegerprämie immer etwas verlieren. Umso mehr sie verlieren, desto weniger gewinnen sie am Ende. Am Ende eines Tages dürfen sich dann die Paare gegenseitig nominieren. Die beiden schwächsten Paare müssen sich dann noch mal in der Exit Challenge beweisen, bei dem sie sich aus Exit Rooms befreien müssen. Wer es zuerst schafft, ist eine Runde weiter. Das andere Paar fliegt.

Vom Prinzip her ist es der übliche alte Käse im neuen Gewand. Hauptsächlich traten tatsächlich Liebespaare an, aber es gab auch drei Paare, die aus Freunden bestanden. Natürlich gab es wieder so wenige Sympathieträger, wie Speck in einem veganen Gericht - nämlich keine. Am Ende gönnte man niemanden den Sieg, aber man schaute trotzdem zu.

Besonders hervorgestochen ist Daniele Negroni mit seiner unbekannten, farblosen Freundin, die nie ein Wort gesagt hat. Er jedenfalls hat sich von seiner schlechtesten Seite gezeigt, andere beleidigt, aber Ausraster bekommen, wenn er angeblich beleidigt wurde. Als seine Freundin verletzt wurde, wurde ihnen ein Arztbesucht geraten, was zum Ausstieg geführt hätte. Daniele hat solange seine Freundin überredet, bis sie nachgab und sich entschloss, mit den Schmerzen im Camp zu bleiben. Als sie Daniele allerdings wenig später verletzte, war klar, dass sie aussteigen, denn seine Freundin müsse ja Verständnis für seine Situation haben. Zwischendurch beleidigte er die Produktion und man merkte, dass er sich auf einem unrealistischen Höhenflug befindet. Er meinte unter anderem, dass man viel Geld dafür bezahlt, um seine Stimme zu hören und diese will er RTL nicht mehr geben (hust) und dass er mit seiner Reichweite die Show kaputt machen könne (hust hust). Am schlimmsten war jedoch, dass er einer anderen Kandidatin geraten hatte, einen Deutschkurs zu besuchen, was absolut rassistisch ist. Damit hat er sich komplett ins Aus geschossen.

Anna Orlova und Tatiana Corrada kannte ich zuvor nicht, aber sie sorgten auch für Zündstoff, allerdings eher unbeabsichtigt. Mit ihrer missverstandenen Gossensprache sind sie mit anderen aneinander geeckt und Konflikte (vor allem mit Daniele) sind übertrieben ausgeufert. Wie man eine Mücke zu einem Elefanten macht, hat man dadurch gut gelernt.

Fast noch schlimmer als Daniele war allerdings Aleks Petrovic, der mit seiner Freundin Christina Dimitriou antrat. Auch diese beiden kannte ich vorher nicht, aber Aleks ist das Abziehbild eines Machos mit fragwürdigem Frauenbild. Das war richtig ekelhaft, wie er seine Freundin behandelte, sich selber oberkörperfrei im Spiegel betrachtete und agressive Ausraster bekam. Christina Dimitriou besitzt zwar ebenefalls eine recht umfangreiche Gossensprache und -mentalität, wirkte aber einigermaßen okay (sympathich wäre übertrieben). Da fragt man sich, warum sie diesen Kerl nicht in den Wind schießt, denn er buttert sie nur runter, stellt sie als dumm dar, verbietet ihr den Mund und redet ihr Unzulänglichkeiten ein. Das ist das perfekte Beispiel einer toxischen Liebesbeziehung.

Gewinner der Staffel sind Xenia Prinzessin von Sachsen und Melody Haase. Letztere sorgte auch für den ein oder anderen Skandal, weil ein anderes Pärchen (Siria und Davide - Nachnamen lasse ich mal weg, da sich eh keiner für sie interessiert und sie bald wieder weg vom Fenster sein werden) für mehr Sendezeit einen Plan mit ihr schmiedete. Sie wollten einen flotten Dreier inszenieren, doch dieser ging nach hinten los. Nachts stieg Melody zu den beiden ins Bett und sie blieb sogar bis zum Morgen. Am nächsten Morgen behauptete Siria fest, dass nichts zwischen ihnen lief, aber Melody blieb bei dem abgemachten Plan. Durch diese Uneinigkeit kam es zum Streit. Was jetzt die Wahrheit ist, wird man wohl nie erfahren, aber es ist schon sehr lustig, dass Davide im Gespräch mit Siria verwundert darüber war, dass er nachts wohl nicht ihre Mumu und sie nicht seinen Pipimann angefasst hatte... Da hatte er wohl was mit Melody und Siria lag daneben, ohne dass sie was bemerkte. Ups!

Mich hat die Show gut unterhalten, aber sie ist, was sie ist: Trash! Man bekommt das, was man sehen will. Gibt es bessere Trash-Sendungen? Ja. Gibt es schlechtere? Auch ja. Muss man nicht schauen, kann man aber.