Sonntag, 21. Februar 2021

[SERIE] Pose - Staffel 2


Inhalt:
Blancas HIV-Werte werden schlechter. Da sie nicht weiß, wie lange sie noch lebt, nutzt sie ihre Zeit, um etwas zu hinterlassen. Daher will sie die Kinder aus ihrem Haus fördern.

Meine Meinung: Die erste Staffel der Serie hatte mich komplett begeistert und berührt, weshalb ich mir natürlich auch die zweite Staffel anschauen wollte. Diese spielt einige Monate später. Wir befinden uns im Jahr 1990 und Madonnas Hit Vogue verändert die Welt. Nun erobert der Tanzstil aus der Ballhaus-Szene der Drag Queens die Clubs und Tanzschulen. Blancas HIV-Werte verschlechtern sich und das treibt sie an, ihre noch verfügbare Lebenszeit zu nutzen. Sie eröffnet ein Nagelstudio und hilft weiterhin ihren "Kindern", ihre Chancen zu nutzen. Damon startet als Tänzer und Angel als Model durch. Es gibt wieder ein Auf und Ab der Gefühle, wobei sehr viel Fokus auf HIV und Aids gelegt wird. Die Serie scheint in dieser Hinsicht aufklären zu wollen, was ich super finde. Leider geht dabei diese interessante Einsicht in die Ballhaus-Szene etwas verloren. In zwei Folgen nervt es, als die Protagonisten mit dem Tod konfroniert werden und Geister sehen. Das ist mir zu sehr in die Länge gezogen. Auch in knapperer Form hätte man verstanden, was Sache ist. Es ist so schade, dass die Staffel nur zehn Folgen hat, denn in diesen wird so viel erzählt, wofür man mehr Raum hätte geben müssen. So wirkt es etwas seltsam, wenn beispielsweise Damon in der einen Folge auf dem Zenit seines Erfolgs angekommen zu sein scheint und in der nächsten Folge völlig erfolglos sein Dasein fristet. Da hätte man die Spannungskurve länger aufrecht erhalten können. Dennoch bin ich nach wie vor sehr begeistert, da ich die Serie für innovativ und wichtig halte.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗