Freitag, 12. Februar 2021

[FFF] Flop 5 Comics/Manga 2020


1. Kamikaze Kaito Jeanne von Arina Tanemura

2020 habe ich alles sieben Bände der Manga-Reihe gelesen und bis auf einem habe ich ihnen jeweils nur einen Stern gegeben. Der eine Band hatte zwei Sterne. Dennoch würde ich die ganze Serie als Flop des Jahres für mich betiteln. Ich fand die Anime-Serie damals ganz gut, aber der Manga ist schlecht. Oftmals habe ich die Handlung nicht mal verstanden und der Zeichenstil mit manchmal sehr unförmigen Gliedmaßen gefällt mir ebenfalls nicht.


2. Lindenstraßen-Comic von Hinricher, Kess, Friedmann und Breitschuh
Als großer Fan der Lindenstraße bin ich auf die Comic-Reihe aus den 1990ern gestoßen. Alle fünt Bände waren leider nicht gut. Die ersten drei Bände hingen zusammen als "Das Geheimnis der Lindenstraße" und die beiden letzten waren eigenständig, gehörten aber zum Kanon der ersten drei Bände (also die Prämisse, die geschaffen wurde, blieb erhalten). Mir hätte es besser gefallen, wenn die Comics im regulären Serienuniversum gespielt hätten. Hierin haben die Figuren erkannt, Darsteller einer Serie zu sein, sind aber in den Rollen geblieben. Das hat gar keinen Sinn ergeben und ist auch nicht lustig.


3. Yaoi Newcomer
Dieser Band ist das Ergebnis eines Zeichenwettbewerbs für junge Manga-Talente. Ich hatte mir erhofft, dass da wirkliche Newcomer ihre Erstlingswerke präsentieren. Leider wirken die Geschichten wie das Ergebnis eines Schüler-Malwettbewerbs. Das ist nett für die Gewinner, aber als Leser haben mir die Geschichten leider nicht gefallen.

4. Snow Flake von Christina Bäumerich
Ein weiterer Flop ist dieser winterliche Einzelband. Leider ist die Geschichte ein wenig zu kitschig, was allerdings reine Geschmackssache ist. Was mich fast mehr gestört hat, ist der Zeichenstil, der recht amateurhaft wirkt. Die Hintergründe sind sparsam, es wurde kaum mit Kontrasten gearbeitet und die Gesichtsformen waren selbst bei einzelnen Figuren nicht einheitlich. 

5. High School Nights 3 von Yukine Honami und Satosume Takaguchi
Der erste Band dieser Reihe hat mir trotz des ungewöhnlichen Plots noch gut gefallen. Das war auf seltsame Art und Weise innovativ und unterhaltsam. Die beiden folgenden Bände, insbesondere dieser dritte und finale Band haben mir nicht mehr gefallen. Die Handlung drehte sich im Kreis und hatte nichts mehr von dem anfänglichen "Charme" (wenn man das so bezeichnen kann). Man hätte es bei einem Einzelband belassen sollen.