Samstag, 16. Januar 2021

[MANGA] Der Mann meines Bruders 1 - Die Invasion des Fremden von Gengoroh Tagame


Inhalt:
Yaichi bekommt Besuch von Ehemann seines verstorbenen Zwillingsbruders, den er seit zehn Jahren nicht mehr gesehen hatte. Sofort ist Yaichis Tochter Kana hin und weg von ihrem Onkel, doch Yaichi selbst hat Vorbehalte.

Meine Meinung: Ich hatte viel Gutes über diesen Manga gehört und deshalb war ich selbst sehr neugierig geworden. Als ich das Cover sah, dachte ich, dass sich der Titel auf das kleine Mädchen darauf bezieht, deren Bruder einen Mann heiratet. Aber in Wirklichkeit ist sie die Tochter von Yaichi, dessen Zwillingsbruder verstorben ist. Sie hatten zuvor seit zehn Jahren keinen Kontakt mehr, weil der Bruder nach Kanada ausgewandert ist und dort einen Mann geheiratet hat. Yaichi und Kana bekommen nun Besuch von diesem Mann. Kana ist fasziniert von Mike, während Yaichi nicht weiß, wie er mit ihm umgehen soll. Der Manga handelt von Vorbehalten gegenüber Schwulen, mit denen aufgeräumt wird. Yaichi hinterfragt sein Verhalten und lernt daraus, wodurch auch gegebenenfalls der Leser etwas lernt. Zwischendurch gibt es Fakten zu der Geschichte der Homosexuellen. Das ist informativ und interessant. Mit diesem Manga erhält man nicht nur eine schöne, sondern auch lehrreiche Geschichte, was ich super innovativ finde. Meiner Meinung nach sollten viele Menschen diesen Manga lesen, vor allem diejenigen, die Vorbehalte gegenüber Homosexuellen haben.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗