Dienstag, 19. Januar 2021

[HÖRBUCH] QualityLand 2.0 von Marc-Uwe Kling


Inhalt:
Peter Arbeitsloser hat scheinbar seinen Traumjob als Maschinentherapeut gefunden, während Kiki nach ihrem Vater sucht, der sie vermutlich tot sehen will. Martin Vorstand ist allerdings auf dem absteigenden Ast.

Meine Meinung: Dies ist die Fortsetzung eines grandiosen Meisterwerks, auf das ich mich sehr gefreut habe. Die Handlungen des dystobischen Romans knüpfen an den ersten Band an, wobei wir hier verschiedene Geschichten haben und demnach unterschiedlichen Protagonisten folgen. Peter Arbeitsloser, Protagonist des ersten Bandes, spielt hierbei eher eine kleinere Rolle. Vor allem geht es um Kiki und die Suche nach ihrem Vater und Martin Vorstand, dessen Abstieg man verfolgt. Vor allem geht es aber darum, die derzeitgen gesellschaftlichen Probleme satirisch zu kritisieren. Im ersten Band war das sehr witzig und ich musste unheimlich viel lachen. Hier hat man eher das Gefühl, dass die gleichen Punkte erneut und immer wieder aufgerollt werden. Der Humor nutzt sich ab und das ist dann leider zu viel des Guten. Man hätte es vielleicht bei dem ersten Band lassen sollen. Der zweite Band ist nicht schlecht, aber ich muss an keiner Stelle lachen. Ich hatte auch das Gefühl, dass es keinen richtigen roten Faden gab und man zu viele Szenen hatte, die für sich standen und somit nicht ins Gesamtwerk passten. Dieses Hörbuch ist nicht schlecht, vor allem der Sprecher (der Autor selbst) macht wieder eine großartige Arbeit. Das Hörbuch lässt sich sehr gut auf doppelter Geschwindigkeit hören. Dieses Mal wurde das Hörbuch nicht vor einem Live-Publikum eingesprochen, denn die Lacher der Zuschauer bleiben aus.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗