Donnerstag, 28. Januar 2021

[BUCH] Aufs Ganze gehen von Henriette Wich


Inhalt:
Marvin will mit seinen Kumpels etwas erleben. Als sie mit einer anderen Clique aus der Schule eine Wette abschließen, wer die krasseren Mutproben durchführen kann, wollen sie S-Bahn-Surfen. Das wird zu einem sehr gefährlichen Unterfangen.

Meine Meinung: Die Carlsen-Clips haben das Motto: In der Kürze liegt die Würze. Auf etwa 100 Seiten werden spannende Geschichten mit tiefgründigem Inhalt erzählt. Dieses Mal geht es darum, dass Jugendliche dumme und gefährliche Mutproben durchführen. Marvin und seine Kumpels möchten es ihren Schulkameraden beweisen und wegen einer Wette auf das Dach einer fahrenden Bahn klettern. Dabei zeigt uns das Werk, wie solche Dynamiken unter Jugendlichen enstehen, was den Reiz dabei ausmacht und warum sie sich deshalb auf illegale und gefährliche Unterfangen einlassen. Normalerweise enden diese kurzen Jugendbücher so, dass die Protagonisten glimpflich davon kommen und die Leser*innen dennoch etwas daraus lernen. Hier ist es etwas anders und es wird unerwartet krass. Das hat mich schockiert. Manchmal wirken die Handlungen der Protagonisten nicht sehr authentisch, aber ich finde, die Autorin es geschafft, die Aussage des Werks deutlich zu machen. Als Schullekrüte könnte ich mir den Band sehr gut vorstellen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗