Samstag, 26. Dezember 2020

[BUCH] Die Schneeschwester - Eine Weihnachtsgeschichte von Maja Lunde


Inhalt:
Bald ist Weihnachten, aber bei Julian zuhause herrscht eine traurige Stimmung, seit seine Schwester Juni gestorben ist. Nichts ist mehr so wie früher. Da lernt er die quirlige Hedvig kennen und hat wieder Spaß am Leben.

Meine Meinung: Eine Freundin hat mir dieses Buch empfohlen und da ich das Cover so schön fand, musste ich es mir kaufen. Hier wird Julians Geschichte erzählt. Seit seine ältere Schwester Juni verstorben ist, sind seine Eltern nur noch traurig und vergessen dabei, dass bald Weihnachten ist. Doch Julian lernt eines Tages das Plappermaul Hedvig kennen, mit der er viel Spaß hat. Sie nimmt ihn mit nach Hause zur Villa Mistel, wo alles schön weihnachtlich geschmückt ist. Doch wer ist der alte Mann mit den Schlüsseln, der plötzlich vor der Villa steht? Als ich mit dem Lesen dieses Buches begann, erwartete ich eine schöne Weihnachtsgeschichte für Kinder, was sie im Grunde auch ist. Doch der Fokus liegt sehr stark auf Trauerbewältigung, da der Protagonist und seine Familie mit dem Tod seiner Schwester zu kämpfen haben. Deshalb gibt es sehr viele traurige Stellen, die depressiv wirken. Mich haben sie auf jeden Fall berührt und mitgenommen. Es gibt auch ein paar fröhliche Szenen, die mir ebenfalls gut gefallen haben. Ich glaube, für kleine Kinder könnte das Buch eventuell thematisch zu anspruchsvoll sein, aber mir hat es das Herz erwärmt. Zudem sind die Illustrationen fantastisch. Für mich sind die Bilder absolute Kunst, sodass ich mir die ein oder andere Illustration tatsächlich aufhängen würde. Meiner Ansicht nach ist das ein Meisterwerk der Literatur und wer an Weihnachten auch gerne etwas Melancholisches liest, sollte zu dem Buch greifen.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Herausgeber: btb Verlag
Gebundene Ausgabe:
200 Seiten

ISBN-10:
3442758270

ISBN-13:
978-3442758272

Lesealter:
4 - 12 Jahre