Montag, 30. November 2020

[SERIE] Raven blickt durch - Staffel 3


Inhalt:
Raven erlebt neue Abenteuer mit ihrer Familie und ihren besten Freunden Eddie und Chelsea. Dabei führen sie ihre Visionen immer wieder in dir Irre. Wäre es nicht einfacher, sie nicht mehr zu haben?

Meine Meinung: Dies ist die dritte und längste Staffel der Sitcom rund um Raven, die von ihrem Visionen immer wieder in Schwierigkeiten gebracht wird. In dieser Staffel ist das wieder ein Auf und Ab. Aus irgendwelchen Gründen hat dieses Staffel 35 Folgen statt der üblichen 21 oder 22, in denen aber immer seltener die Mutter auftritt. Ich finde es blöd, dass keine Gründe dafür genannt werden. Objektiv muss man schon sagen, dass die Serie echt schlecht ist. Die Handlung in jeder Folge ist sehr vorhersehbar und ist außerdem oftmals mehr als abgedreht. Visioenen sind an sich ja nicht realistisch, aber dennoch muss man Raven nicht ständig irgendwo durch die Luft fliegen lassen, damit sie unsanft, aber unverletzt auf dem Boden aufkommt. Übertroffen wird das beispielsweise durch so Sachen wie der Besuch eines Aliens oder eine riesige, fleischfressende Pflanze, die ein Eigenleben führt. Ich weiß, dass es eine Kinderserie ist, aber dennoch finde ich es dann zu albern. Trotzdem unterhält sie mich mit all ihren Figuren, allen voran Chelsea, die mit ihrer Dummheit so lustig ist. Daher werde ich weiterschauen.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗

Darsteller: Orlando Brown, Kyle Massey, Anneliese Pol, T'Keyah Crystal Keymáh, Rondell Sheridan 
Regisseur(e): Richard Correll, Sean McNamara, Eric Dean Seaton 
Komponist: John Coda 
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung 
Studio: Touchstone 
Erscheinungsjahr: 2005
Anzahl der Episoden: 35