Freitag, 23. Oktober 2020

[HÖRBUCH] Die Liebe Geld von Daniel Glattauer


Inhalt:
Alfred möchte Geld von seinem Konto abheben, aber es funktioniert nicht. Er hat alles probiert, sogar die Karte austauschen lassen, aber der Automat will ihm nichts auszahlen. So wendet er sich an eine Mitarbeiterin der Bank, die ihm allerdings auch kein Geld auszahlen möchte.

Meine Meinung: Auf der Suche nach einem kurzen Hörbuch bin ich auf dieses gestoßen. Da ich bereits Bücher des Autors gelesen hatte, dachte ich mir, dass dies eventuell gut werden könnte. In diesem Hörbuch, was fast sogar ein Hörspiel ist, geht es um Alfred, der kein Geld von seinem Konto abheben kann. Sogar die Mitarbeiterin und der Bankdirektor wollen ihm kein Geld auszahlen, obwohl Alfred etwa 40 000 Euro angespart haben müsste. Er wird immer verzweifelter und weiß nicht, was er machen soll. Ich ließ mich sogar davon anstecken und wurde beim Zuhören immer wütender, weil ich dieses Gefühl der Ohnmacht gegenüber einer "höheren" Instanz kenne. Obwohl Alfred im Recht ist, da es sein Geld ist, was auf der Bank liegt, kann er nichts tun, um es auch zu bekommen. Das Ganze trägt den Untertitel "Eine Komödie" und das passt sehr gut, weil es ein bisschen wie ein Theaterstück ist. Daher meinte ich auch, dass es sich ein bisschen wie ein Hörspiel anfühlt, wenn man zuhört. Es gibt mehrere Sprecher für die verschiedenen Rollen, die ihre Rolle sehr gut inszenieren. An manchen Stellen ist es mir etwas zu klischeehaft, aber wahrscheinlich soll es so überspitzt sein. Das Hörbuch ist sehr kurz und ich habe es sogar noch auf doppelter Geschwindigkeit gehört, was gut funktioniert hat. Für zwischendurch ist es eine amüsante Abwechslung, die sogar meinen Puls in die Höhe getrieben hat. Am Ende gibt es sogar noch eine nette Pointe.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗

Laufzeit: 1 Stunde und 46 Minuten
Sprecher:
Steffen Groth, Cathlen Gawlich, Tessa Mittelstaedt, Michael Pink, Ulla Mothes
Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH
Erscheinungsjahr: 2020
Seitenzahl der Printausgabe: 112