Donnerstag, 6. August 2020

[MANGA] High School Nights 1 von Yukine Honami und Satosumi Takaguchi

Inhalt: Yuhi wünscht sich so sehr eine Fußballmannschaft an seiner Schule, aber an seiner Dorfschule gibt es gerade mal insgesamt 30 Schüler. Als Besitzer eines Bergs würde er gerne ein Fußballfeld dort anbauen lassen, doch stattdessen soll dort ein Elitejungeninternat entstehen. Erst ist Yuhi dagegen, doch er lässt sich nach einem Besuch der Hauptstelle darauf ein, obwohl ihm das Treiben auf dem Internat nicht gefällt.


Meine Meinung: Das ist wohl der seltsamste Manga, den ich jemals gelesen habe, da die Handlung absolut abstrus ist. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Junge Yuhi, der in einem Dorf eine kleine Schule besucht. Er ist außerdem Grundbesitzer eines Bergs, auf dem ein Eliteinternat für Jungen gebaut werden soll. Erst ist er total dagegen, aber dann besucht er die Hauptstelle des Internats und lernt dort die Jungen kennen. Außerdem arbeitet sein großer Bruder dort als Lehrer. Bis hierhin klingt die Geschichte noch nicht spektakulär. Das Besondere an dem Manga ist, dass es sich um einen Boyslove-Manga handelt und die Jungen auf diesem Internat im hohen Maße sexuell übergriffig sind. Zwar tun sie "es" auch aus Zuneigung, aber sie zwingen auch einfach andere Jungen zu sexuellen Handlungen, was irgendwie toleriert wird. Der Protagonist Yuhi ist am Anfang noch nicht einmal auf der Highschool, als ihm zwei ältere Jungen aus dem Internat die Hose runterziehen und sich an ihm vergreifen. Später wird angedeutet, dass die Schüler in sogenannte "Harems" aufgeteilt sind, was ebenfalls eine sexuelle Anspielung ist. Jeder treibt es mit jedem oder wird zum Sex gezwungen, sodass ich nicht weiß, ob mich das abstößt oder amüsiert (denn letzteres soll es mich eigentlich). Die Sexszenen werden allerdings nicht explizit gezeigt. Die Bilder zeigen das Geschehen aus einer Perspektive, aus der man quasi nichts sieht. Trotzdem weiß man, was abgeht und das hat mich total verwirrt. Irgendwie fasziniert mich aber diese seltsame Handlung und daher bin ich neugierig auf die weiteren beiden Bände. Witzig ist es nämlich schon auf seine Art und Weise.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 176 Seiten 
Verlag: TOKYOPOP
Sprache: Deutsch 
ISBN-13: 9783867193122