Sonntag, 23. August 2020

[FILM] Die Geistervilla

Inhalt: Die Immobilienmakler Jim und Sara machen mit ihren beiden Kinder auf den Weg in den Urlaub einen Abstecher zu einer Villa, die verkauft werden soll. Doch als ein Unwetter ausbricht, müssen sie die Nacht in diesem gruseligen Haus verbringen.


Meine Meinung: Dieser Film beruht auf eine Geisterbahn im Disneyland. Nach dieser Attraktion wurde dieser Film produziert und nach dem Besuch im Disneyland war es für mich Zeit, ihn mir auch mal anzuschauen, obwohl ich kein Fan von Eddie Murphy bin. Das hat sich leider wieder bestätigt und ich muss zugeben, dass ich mit dem Humor nicht anfangen kann. Jim und Sara wollen mit ihren Kindern wegfahren, um Auszeit von der Arbeit als Immobilienmakler zu nehmen. Doch dann erhält Sara einen Anruf und sie bekommt ein lukratives Angebot, den Verkauf einer Villa zu übernehmen. Obwohl sie nicht will, überredet sie Jim und zusammen mit den Kindern machen sie auf dem Weg zu ihrem Reiseziel einen Abstecher zur Villa. Dort werden sie zum Essen eingeladen und sie erhalten die erten Informationen des Hausherren. Doch dann bricht ein Unwetter aus und die Familie muss die Nacht in der gruseligen Villa verbringen. Nach und nach treffen die Familienmitglieder auf Geister. Das soll gruselig, aber auch gleichzeitig witzig sein. Ich fand es leider nur albern, abgehoben und langweilig. Ständig musste ich mit den Augen rollen. Ich finde auch die schauspielerische Leistung der Darsteller nicht gut. Ich hatte das Gefühl, dass man alles, was man im Fahrgeschäft in Disneyland sieht, unbedingt in den Film pressen wollte, ob es passt oder nicht. Manche Sachen waren so unnötig und fehl am Platz, dass ich ständig die Augen verdreht habe. Mir hat das leider nicht gefallen. Es gab aber zumindest eine Stelle, bei der ich lachen musste.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗ 

Darsteller: Eddie Murphy, Terence Stamp, Jennifer Tilly, Wallace Shawn, Nathaniel Parker 
Komponist: Mark Mancina 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Walt Disney 
Erscheinungsjahr: 2003 
Spieldauer: 84 Minuten