Freitag, 29. Mai 2020

[SERIE] She-Ra und die Rebellen-Prinzessinnen - Staffel 5

Inhalt: Horde Prime will Etheria vernichten und nun müssen Adora und ihre Freunde ins All, um ihn aufzuhalten. Allerdings kann Adora sich nicht mehr in She-Ra verwandeln.


Meine Meinung: Dies ist leider die letzte Staffel des großartigen Reboots der Superheldin She-Ra aus den 1980ern. Dieses Mal spitzt sich der Kampf gegen den bösen Horde Prime zu und She-Ra und ihre Rebellen-Prinzessinnen müssen alles geben, um ihn aufzuhalten. Dafür fliegen sie sogar ins All und besuchen andere Planeten. In der finalen Staffel kommen die meisten lieb gewonnen Charaktere aus der Serie erneut vor, wenn auch teilweise nur in einer kurzen Szene. Endlich bekommt She-Ra ein neues Aussehen. In den ersten Folgen kann sich Adora zwar nicht verwandeln, doch irgendwie schafft sie es wieder und dann hat sie einen neuen Anzug und eine neue Frisur, womit sie tausendmal besser aussieht als die She-Ra der ersten vier Staffeln. Schade, dass sie erst in den letzten Folgen so aussieht, denn die vorherige Gestaltung hatte ich bisweilen kritisiert. Das Besondere der Serie kommt auch dieses Mal wieder zum Tragen, denn sie besticht durch Diversität, insbesondere queeren Figuren. Das finde ich so genial, weil eine Normalität von schwulen, aber vor allem lesbischen Charakteren vorgelebt wird, die es in der Realität leider noch nicht so gibt. Eine lesbische Liebe wird hier als völlig normal präsentiert und wird nicht hinterfragt. Gerade deshalb muss diese Serie einem jungen Publikum gezeigt werden. Durch die spannenden Geschichten wird es auch nicht langweilig. Ich liebe die Serie und finde es schade, dass es jetzt vorbei ist.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗
 
Schöpfer: Noelle Stevenson 
Mit: Aimee Carrero, AJ Michalka, Marcus Scribner
Studio: DreamWorks Animation Television, Mattel Creations 
Erscheinungsjahr: 2020
Anzahl der Episoden: 13