Samstag, 25. April 2020

[SERIE] Raven blickt durch - Staffel 1

Inhalt: Raven ist eigentliche eine ganz normale Schülerin, wenn sie nicht zwischendurch ihre Visionen bekommen würde. Denn diese bringen sie immer wieder in Schwierigkeiten.


Meine Meinung: Obwohl diese Serie schon recht alt ist, kannte ich sie nicht. Spaßeshalber habe ich mir die erste Folge angesehen, die mir ganz gut gefallen hat, sodass ich am Ball geblieben bin. Es geht um die Schülerin Raven, die sich für Mode interessiert und ansonsten ein normales Leben mit ihrer Familie und ihren Freunden führt. Doch ab und zu bekommt sie eine Vision und diese führt sie meist in irgendwelche Katastrophen - entweder, weil sie unbedingt möchte, dass die Vision wahr wird oder weil sie die Vision verhindern möchte. Das ist manchmal total absurd und übertrieben, aber auch witzig. Es ist ganz klar eine Serie für jüngere Zuschauer und daher darf es gerne mal unglaubwürdig zugehen, solang es mich unterhält. Ein Kritikpunkt ist allerdings die Vorhersehbarkeit. Wenn ein paar Folgen gesehen hat, weiß man gleich nach der Szene, was passieren wird und es gibt keine Überraschungen. Für seichte Unterhaltung ist das aber völlig in Ordnung.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Darsteller: Orlando Brown, Kyle Massey, Anneliese Pol, T'Keyah Crystal Keymáh, Rondell Sheridan 
Regisseur(e): Richard Correll, Sean McNamara, Eric Dean Seaton 
Komponist: John Coda 
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung 
Studio: Touchstone 
Erscheinungsjahr: 2003
Anzahl der Episoden: 21