Samstag, 28. März 2020

[LIGHT NOVEL] Undertow von TogaQ und Kichiku Neko

Inhalt: Kazuya hat gerade seinen Schulabschluss erhalten und möchte sich eine Auszeit von seiner strengen Familie nehmen. Da spricht ihn ein Mann in einer Bar an und gibt ihm seine goldene Türkarte zu seinem Apartement. Kazuya weiß nicht, ob er der Versuchung widerstehen soll.


Meine Meinung: Dies ist ein Prequel zur Manga-Reihe "In these words", wessen ersten Teil ich bereits gelesen habe. Dieser hatte mir super gefallen, also war ich auf die Vorgeschichte gespannt. Leider habe ich noch keine Erfahrung mit Light Novels und mir war nicht bewusst, dass dies einer ist. Das Buch war nämlich eingeschweißt und ich dachte, es sei ein Manga. Als sich herausstellte, dass es ein Roman ist, war ich enttäuscht, aber ich wollte ihm trotzdem eine Chance geben. Diese Geschichte spielt einige Zeit vor dem ersten Band der Manga-Reihe. Kazuya Asano ist noch sehr jung und lernt in einer Bar einen wesentlich älteren Mann kennen, der ihn anbaggert. Als der Mann ihm seine goldene Türkarte zu seinem Apartement gibt, muss Kazuya erst überlegen, ob er auf diese Anmache eingeht. Die Neugier überwiegt und er lässt sich tatsächlich auf ein erotisches Spiel mit diesem Mann ein. Tatsächlich ist diese Geschichte sehr explizit und auch mich ließ sie nicht völlig kalt. Leider hält diese Anspannung nicht sehr lange und so habe ich mich auch ziemlich schnell gelangweilt. Es gibt ein paar Wiederholungen, die bei so einer kurzen Novelle nicht sein müssen. Außerdem habe ich nicht ganz verstanden, was dies mit der Hauptreihe zu tun hat. Mir hat dieser Band jedenfalls keine Lust gemacht, weitere Light Novels zu lesen.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗  

Taschenbuch: 96 Seiten 
Verlag: Altraverse GmbH; Auflage: 1 (16. Mai 2019) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3963583134 
ISBN-13: 978-3963583131