Dienstag, 25. Februar 2020

[LESEUPDATE] Februar 2020

Letzten Monat berichtete ich bereits davon, dass ich im Mangafieber bin. Das hat nicht abgebrochen, was wieder dazu geführt hat, dass ich kaum alles, was ich so lese, in einen Monat verpacken kann. Viele Mangarezensionen aus diesem Monat werde ich erst im März veröffentlichen.


Aber zunächst einmal möchte ich die Romane erwähnen, die ich gelesen habe. Zunächst habe ich "LifeHack" von June Perry beenden können. Das ist ein großartiges Buch. Danach habe "Der goldene Handschuh" von Heinz Strunk gelesen. Das hat mich leider unheimlich gelangweilt. Auch nicht so ganz überzeugen konnte mich das Kinderbuch "Pupsi und Stinki" von Sebastian Fitzek. Er sollte lieber weiterhin bei seinen Thrillern bleiben. Dann habe ich die zweiten Bände von jeweils zwei tollen Kinderbuchreihen gelesen: "Wenn du dieses Buch liest, ist alles zu spät" von Pseudonymus Bosch und "Gregor und der Schlüssel zur Macht" von Suzanne Collins. Allerdings waren die jeweils ersten Bände besser. Gerade kürzlich beendet habe ich "Designer-Baby" von Bettina Obricht, was eine geniale Kinderbuch-Dystopie ist. Jetzt lese ich "Endstation Hoffnung" von Emily J. Finster. Leider überzeugt es mich gerade noch nicht wirklich. Vielleicht ändert es sich noch.

Bevor ich zu den Manga komme, sei erwähnt, dass ich noch "Digimon - Der offizielle Charakter Guide" gelesen habe. Aber das ist nur was für Fans. Bei den Manga habe ich nun in viele reinschnuppern können. Der Einzelband "Hang Out Crisis" von Owal und Constantin Caspary hat mir nicht so gut gefallen. Der zweite Band von "BL is magic" von Oroken war nicht so gut wie der erste Band. Der Spezialband davon war meiner Ansicht nach mittelmäßig. Sehr gut haben mir der erste Band von "Wedding Peach" von Sukehiro Tomita und Nao Yazawa sowie der zweite Band von "The Book of List" von Izuco Fujiya gefallen. Richtig abgestunken hat die Manga-Anthologie "Yaoi Newcomer" bei mir. Dafür fand ich "Oasis Project" von Kazumi Ohya super. Als letztes habe ich noch "Martini fot Two" von Makoto Tateno gelesen, was ich mittelmäßig fand. Wie man sieht, sind das viele Bände. Mal sehen, ob ich das so durchhalte. Wenn ich so weiter mache, kann ich die Blogbeiträge für das ganze Jahre vorproduzieren.