Dienstag, 12. November 2019

[Serie] Charmed - Staffel 1

Inhalt: Als Mels und Maggies Mutter stirbt, erfahren sie, dass sie noch eine dritte Schwester haben. Zusammen mit Macy sind sie "die mächtigen Drei". Nun müssen sie gegen Dämonen kämpfen und die Welt beschützen.

Meine Meinung: Als großer Fan der original Serie versuchte ich offen an das Reboot heranzugehen. Ich freute mich darauf, weil ich die grundsätzliche Handlung mag. Drei Schwestern sind die mächtigsten Hexen der Welt und müssen mit ihren Kräften Dämonen bekämpfen. Es gibt einige Ähnlichkeiten zur damaligen Serie, aber vieles ist anders, was ich prinzipiell nicht schlimm finde. Es gibt neue drei Schwestern: Mel, Maggie und Macy, wobei die letztere ihre Schwestern erst kennenlernt. Sie wussten nämlich nichts voneinander. Erst als ihre gemeinsame Mutter stirbt, erfahren sie die Wahrheit über ihr Schicksal. Was damals in der alten Serie über mehrere Staffeln erzählt wurde, wurde hier in eine einzige Staffel gepresst. Es gibt bereits von Anfang an den Ältestenrat und es gilt die Entstehung der Quelle alles Bösen aufzuhalten. Motive von damals wurden aufgegriffen, aber anders umgesetzt. In der damaligen Serie tauchte eine Halbschwester erst nach dem Tod einer der ursprünglichen drei Schwestern auf. Hier ist es von Anfang an so, dass es eine Halbschwester gibt. Eine der Schwestern hat die Kraft der Empathie, was in der Ursprungsserie erst eine der Schwestern später entwickelt. Die Liebe zwischen einer Hexe und einem Dämon oder dass eine Schwester böse wird, wird hier ebenfalls in der ersten Staffel erzählt. Ich vermute, dass jetzt mit der ersten Staffel alle Erwartungen abgehakt wurden, die Fans an die Serie hatte und man ab der zweiten Staffel nun ganz neue Dinge erzählen kann. Das hoffe ich zumindest. Deshalb geht das für mich in Ordnung. Nur die letzte Folge war mir zu voll und es passierte zu viel. Das hätte man langsamer aufbauen müssen. Der größte Kritik ist allerdings die fehlende Ernsthaftigkeit. Die Spezialeffekte wirken billig, was dazu beiträgt. Die erwachsenen Darstellerinnen agieren oft wie Teenager. So ist die älteste der drei Schwestern bereits 29 Jahre alt, Doktori, aber noch Jungfrau und total unselbstbewusst. Insgesamt überzeugten mich die schauspielerischen Fähigkeiten nicht. Ich hoffe, das wird besser.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗

Darsteller: Melonie Diaz, Madeleine Mantock, Sarah Jeffery, Rupert Evans
Idee: Constance M. Burge, Jennie Snyder Urman, Jessica O’Toole, Amy Rardin
Musik: Will Bates
Studio: Poppy Productions, Reveal Entertainment, Propagate, CBS Television Studios
Erscheinungsjahr: 2018
Anzahl der Episoden: 22