Mittwoch, 20. November 2019

[SchreibUpdate] November 2019

Letzten Monat berichtete ich darüber, dass ich an meiner Kinderbuchreihe schrieb und ins Stocken geriet. Leider blieb es dabei und ich habe nicht daran weitergeschrieben. Aber ich habe jetzt eventuell jemanden gefunden, der mir die Geschichten illustriert. Ich hoffe, das klappt.

Stattdessen habe ich einen Liebesroman geplottet und wollte den unbedingt schreiben. Allerdings fehlte mir dann doch irgendwie die Lust daran. Das Projekt ist erst einmal aufgeschoben.

Ein anderes Projekt habe ich schon fast zehn Jahre im Kopf und hatte schon mehrfach überlegt, wie ich es umsetze. Jetzt habe ich es endlich geschafft, konkreter zu werden und meine Idee in die Richtung zu lenken, in die ich will. Dafür muss ich etwas ausholen:

Ich bin ein riesiger Buffy-Fan und das ist meine absolute Lieblingsserie. Leider wurde sie ja irgendwann nicht fortgeführt. Zwar gibt es noch die Comicreihe, aber das ist nicht dasselbe. Gerne hätte ich so was Geniales als Buch. Bisher habe ich so was aber nicht gefunden, obwohl ich mittlerweile einen Buffy-Spin-Off gelesen habe. Das war aber auch nicht so ganz das Wahre.

Jetzt habe ich einen Autor entdeckt, der eine Arte Serie schreibt. Die einzelnen Bände sind mit etwa 120 Seiten sehr kurz. Es gibt insgesamt 21 Bände, die als mehrere Sammelbände als Printausgaben erschienen sind. Das hat mich dazu inspiriert, meine Reihe ebenfalls auf diese Art zu gestalten.

So soll meine neue Fantasy-Reihe (in Anlehnung an Buffy) in mehreren Episoden à ca. 100 Seiten erscheinen. Den ersten Band habe ich bereits geschrieben und gerade bin ich am zweiten dran. Endlich habe ich den Weg gefunden, den ich einschlagen möchte. Es ist aber keine Buffy-Fanfiction, sondern seine ganz eigene Reihe. Trotzdem werden Fans bestimmt Parallelen entdecken. Ich hoffe, dass man mir das nicht vorwirft. Jetzt bräuchte ich nur noch mehr Zeit zum Schreiben.