Montag, 30. September 2019

[Serie] The Exes - Staffel 1

Inhalt: Als Stuart sich von seiner Frau scheiden lässt, quartiert ihn seine Scheidungsanwälten Holly in die Männer WG ein. Dort lernt er den Playboy Phil und den Nerd Haskell kennen. Beide sind ebenfalls geschiedene Männer.

Meine Meinung: Als ich damals zum ersten Mal eine Folge dieser Sitcom gesehen hatte, fand ich die Idee ultrakomisch. Der Serientitel könnte nämlich doppeldeutig gesehen werden. Es geht um drei geschiedene Männer in einer WG und deren Nachbarin bzw. Vermieterin, die ebenfalls eine gescheiterte Beziehung hinter sich hat. Allerdings kennt man alle Darsteller mehr oder minder noch aus anderen bekannten Serien, weshalb sie in dieser hinsicht auch "Exes" sind. Das hatte mich überzeugt. Jetzt habe ich zum ersten Mal die zehn Folgen der ersten Staffel hineinander durchgeschaut und muss sagen, dass sie da noch nicht ihr volles Potential ausfüllt. Sie wirkt sehr gewollt und die Gags zünden nicht, weil meiner Meinung nach das Timing nicht stimmt. Stuart ist der Mittelpunkt der Serie und kommt als Charakter ziemlich schwach herüber. Am stärksten finde ich die Figur der Holly, die nicht nur wegen ihrer Größe alle überschattet. Inhaltlich finde ich es leider nicht überzeugend, dass die drei Männer so schnell eine starke Bindung haben. Quasi schon ab Folge 2 sind sie ein eingeschweißtes Team, obwohl Stuart die anderen beiden erst in der ersten Folge kennenlernt. Dennoch werde ich weiter schauen, denn ich habe das Gefühl, die Serie wird sich noch entwickeln.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Darsteller: Donald Faison, Wayne Knight, David Alan Basche, Kelly Stables, Kristen Johnston 
Regisseur(e): Andy Cadiff, Andrew D. Weyman 
Komponist: Gabriel Mann 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Edel Germany GmbH 
Erscheinungsjahr: 2011 
Anzahl der Episoden: 10