Montag, 22. Juli 2019

[Podcast] Buchingers Tagebuch

Michael Buchinger ist ein recht bekannter und erfolgreicher YouTuber, dem ich schon seit Jahren folge. Seit einiger Zeit betreibt er auch einen eigenen Podcast, in dem er (scheinbar) so drauf los plaudert und von seinem Leben erzählt.

Jetzt fragt man sich sicher, warum dieser junge Mann einen Podcast braucht, wenn er doch einen YouTube-Channel betreibt. Er selbst sagt von sich, dass er es angenehm findet, sich mal nicht für die Kamera recht machen zu müssen. Beim Podcast hört man nur die Stimme und da kann man auch mal im Schlafanzug mit ungewaschenen Haaren vor dem Mikrofon sitzen.

In diesem Podcast bekommt man aber nichts geliefert, was man auf seinem YouTube-Kanal sieht. Es gibt keine Rubriken wie die Hassliste oder irgendwelche Basteltutorials. Stattdessen bekommt man einen Einblick aus Michaels Leben. Er erzählt von Situationen, in die er geraten ist, erhält Hintergrundinfos zu seinen Videos oder Geschichten von irgendwelchen Events, die er besucht hat. Seit einiger Zeit ist Buchinger ja auch Autor und Kabarettist, worüber man auch die ein oder andere Sache erfährt. Dabei ist Michael mit seinem österreichischen Akzent gewohnt lustig und es macht Spaß zuzuhören, auch wenn er ganz alleine vor dem Mikro sitzt und keinen Redepartner hat.

Cool wäre es ja, wenn er sich (zumindest manchmal) seinen Partner dazu holen würde, aber auch er ganz allein ist unterhaltsam. Er ist quasi der geborene Alleinunterhalter. Der Podcast erscheint wöchentlich montags und ist auf jeden Fall hörenswert.