Samstag, 4. Mai 2019

[Serie] Ein besonderes Leben - Staffel 1

Inhalt: Der homosexuelle Endzwanziger Ryan leidet unter Kinderlähmung und möchte endlich selbstständig werden. Er nimmt einen Job bei einem Online-Magazin an und zieht bei seiner Mutter aus.

Meine Meinung: Den Trailer der Serie fand ich sehr ansprechend, sodass mein Interesse an der Serie um den an Kinderlähmung erkrankten Ryan geweckt wurde. Er ist Ende 20, homosexuelle und lebt noch bei seiner Mutter. Als er ein Praktikum bei einem Online-Magazin beginnt, möchte er sich endlich emanzipieren und sein Leben in die Hand nehmen. Daher zieht er aus, was seiner Mutter schwerfällt. Sie kümmerte sich ihr ganzes Leben um ihn und hat dabei vergessen, ihr eigenes Leben zu führen. Die Serie ist lustig, aber auch recht dramatisch. Es gibt viele "süße" Momente, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Leider sind die insgesamt acht Folgen mit etwa zwölf bis siebzehn Minuten sehr kurz. Einige angerissene Handlungen werden daher nicht zuende gebracht, sodass ich hoffe, dass noch weitere Staffeln produziert werden, um die offenen Fragen zu klären. Bisher kann mich diese ungewöhnliche Serie sehr gut unterhalten und begeistern.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗

Darsteller: Ryan O'Connell, Jessica Hecht, Punam Patel
Idee: Ryan O'Connell
Genre: Comedy
Studio: Warner Bros. Television
Erscheinungsjahr: 2019
Anzahl der Episoden: 8