Montag, 13. Mai 2019

[Buch] Immer on von Henriette Wich

Inhalt: Luna hat drei gute Freundinnen, mit denen sie viel unternimmt. Die talentierte Sarah schickt ihnen ein Musikvideo von sich und da Luna vermutet, dass Sarah Starpotential hat, postet sie es unerlaubt im Internet. Daraufhin wenden sich ihre Freundinnen gegen sich und Luna verliert sich im Internet.

Meine Meinunng: Die Carlsen Clips bieten immer wieder kurzweilige Geschichten mit wichtigen und interessanten Themen. Hierin geht es um das Thema Handysucht. Luna hat drei gute Freundinnen und ihre Clique unternimmt viel miteinander. Eines Tages schickt Sarah eine Video von sich herum, wie sie singt und tanzt. Luna wittert Starpotential in ihr und postet das Video unerlaubt im Internet. Das entfacht ein Streit und Luna wird von ihrer Gruppe verstoßen. Daraufhin bleibt ihr nur noch die Anerkennung des Internets. Die Handlung ist auf den etwa 110 Seiten gut und rund erzählt. Ich fand es sehr spannend und unterhaltsam. Das Thema der Handysucht hätte meiner Meinung nach noch krasser dargestellt werden können. Ich finde, dass die Protagonistin nicht ein typischer und harter Fall der Sucht ist. Da hätte man noch mehr draus machen können. Gut finde ich die Hinweise und Tipps an Ende des Buches für Leserinnen und Leser, die der Handysucht verfallen sind. Ich könnte mir dieses Werk sehr gut als Schullektüre vorstellen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 112 Seiten 
Verlag: Carlsen (31. Januar 2019) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3551317631 
ISBN-13: 978-3551317636