Donnerstag, 4. April 2019

[Gesellschaftsspiel] Inquizitor - The Game

Je nach dem, mit wem ich solche Spiele spiele, können Quizspiele ganz lustig sein. Dieses hier klang ganz interessant und so habe ich es gekauft.

Dies ist ein mehr oder weniger normales Quizspiel ab zwei Personen. Die Spieler haben jeweils eine Spielfigur, mit der sie auf einem Brett laufen müssen. Wer zuerst das Ziel erreicht, gewinnt. Die Aufmachung mit den Planeten erinnert ein wenig an "Das Spiel des Wissens".

Es gibt mehrere Kategorien und Spielmodi. Je nach dem, auf welchem Feld sich die Spielfigur befindet, wird die Kategorie oder der Modus ausgewählt. Der eine Modus (blau) bedeutet, dass der Spieler eine Frage mit drei Antwortmöglichkeiten erhält. Der andere Modus besagt eine von mehreren Kategorien. So bedeutet rot, dass man eine Filmfrage beantworten muss, die recht schwierig oder ziemlich einfach sein können. Orange enthält eine Schätzfrage, die meist sehr schwierig sind. Bei Gelb heißt es, ein Fremdwort oder einen Begriff zu erklären. Auch das ist nicht einfach. Bei Grün muss man aus einen Wirrwarr an Buchstaben ein Wort finden. Das ist aber meist sehr einfach. Wenn man auf einem lila Feld steht, darf man sich die Kategorie auswählen.

So gesehen hat man Glück, wenn man oft auf Grün steht. Langsamer kommt man auf Orange voran, was nerven kann. Hat man eine Frage richtig beantwortet, darf man mit zwei Würfeln würfeln und kommt dementsprechend schnell voran. Hat man eine Frage falsch beantwortet, bekommt man eine zweite Chance und muss eine Rettungsfrage beantworten. Hierbei würfelt man mit einem Würfel und muss die Frage beantworten, die der Zahl entspricht (wobei 1 scheinbar eine sehr leichte Frage enthält und 6 eine schwierige). Wenn man diese beantwortet, darf man zumindest die Anzahl der Augen, die der Würfel angezeigt hat, gehen. Somit kommt man meist wenigstens ein wenig voran.

Ich finde das Spielprinzip gut, da es leicht verständlich ist und man quasi nicht lange komplizierte Regeln durchlesen muss. Was mich allerdings stört, sind die riesigen Unterschiede der Schwierigkeitsgrade der Fragen. Ich finde es nicht ausgewogen genug. Manche Kategorien sind zu einfach, andere fast unlösbar.