Dienstag, 19. März 2019

[Buch] American Woman von Gayle Tufts

Inhalt: Seit 27 Jahren lebt die Kabarettistin in Deutschland, aber ihre Wurzeln sind amerikanisch. Als Donald Trump zum Präsidenten gewählt wurde, warf sie das aus der Bahn. Trotzdem liebt sie ihr Heimatland.

Meine Meinung: Nach einem Besuch ihres Live-Programms war ich sehr neugierig auf ihr Buch geworden. Darin beschreibt die amerikanischstämmige Kabarattistin, wie sie in den USA aufwuchs und dann nach Deutschland kam. Hier fand sie ein neues Zuhause, wobei sie ihre amerikanischen Wurzen nicht vergessen hat. Nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten konnte sie die Welt nicht mehr verstehen. Trotzdem verrät uns die Entertainerin, was sie an beiden Ländern, ihrer Heimat und ihrer Wahl-Heimat, liebt. Das hat mir sehr gut gefallen. Es war eine gute Mischung aus Biografie, Comedy und politischer Auseinandersetzung mit Themen wie Integration, Diskriminierung und Diversität. Das Buch gibt Hoffnung und lässt uns doch irgendwie Sympathie für die USA gewinnen. Es ist abwechslungsreich, heiter und lustig sowie äußerst interessant. Besonders geeignet ist es für Leute, die diese tolle Frau mögen und gerne mal ein Buch in ihrem außergewöhnlich "denglischem" Sprachstil lesen wollen. Ich bin absolut begeistert.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 240 Seiten 
Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1. (14. Juni 2017) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3746633222 
ISBN-13: 978-3746633220