Montag, 18. Februar 2019

[Film] Eis am Stiel

Inhalt: Der Jugendliche Benny erlebt seine ersten sexuellen Erfahrungen und seine erste Liebe. Doch sein Schwarm steht anscheinend eher auf seinen besten Freund und Aufreißer Bobby.

Meine Meinung: Die erotische Filmreihe ist eine große Kindheitserinnerung von mir. Ja, ich habe die Filme schon als Kind geschaut und damals sogar meine ersten aufkeimenden erotischen Gedanken entdeckt. Allerdings habe ich sie hauptsächlich wegen des Humors geschaut. Als Kind habe ich mich vor allem wegen des dicken Johnny kaputtgelacht, der in jedes Fettnäpfchen tritt. Nun möchte ich die Filmreihe noch einmal durchschauen und so begann ich mit dem ersten Film. Natürlich ist der Film aus heutiger Sicht kein Reißer mehr. Eigentlich sind es nur aufeinanderfolgende, unzusammenhängende Szenen, in denen es um die sexuellen Eskapaden von Teenagern geht. Die Rahmenhandlung bildet da nur einen kleinen Teil: Benny ist verliebt, doch sein Schwarm steht eher auf seinen besten Freund Bobby, der die Mädchen nur ausnutzt. Das Ende ist kein Happy End und lässt den Zuschauer etwas bedrückt zurück. In mir weckt der Film große Erinnerungen, auch wenn ich nun als erwachsener Mann erkennen muss, dass er doch recht langweilig ist. Rein aus nostalgischen Gründen werde ich ihn mir bestimmt das eine oder andere Mal in meinem Leben noch mal ansehen.

Fazit: 3 von 5 Punkten. 
℗℗℗
Darsteller: Jesse Katzur, Jonathan Segal, Anat Atzmon, Zachy Noy 
Regisseur(e): Boaz Davidson 
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Universum Film GmbH 
Erscheinungsjahr: 1977 
Spieldauer: 92 Minuten