Montag, 17. Dezember 2018

[Serie] Nowhere Boys - Staffel 3 (Two Moons Rising)

Inhalt: Plötzlich verschwinden ein paar Leute in der kleinen Stadt Bremin. Vier Jugendliche wundern sich darüber, bis sie scheinbar die einzigen in der Stadt sind. Was ist passiert?

Meine Meinung: Dies ist dritte und letzte Staffel einer australischen Mysterie-Serie. Die ersten beiden Staffeln fand ich ganz nett. Die dritte Staffel habe ich der Vollständigkeit halber geschaut. Dieses Mal stehen vier bzw. fünf neue Jugendliche im Mittelpunkt. Die Jungen aus den ersten Staffeln werden nur noch genannt, tauchen aber nicht mehr auf. Jedenfalls verschwinden in ihrer Schule ein paar Leute, bis in einem Moment alle weg zu sein scheinen. Sie machen sich auf die Suche nach der Wahrheit. Schon in der ersten Folge fiel mir auf, dass der Titel nicht mehr ganz so passt, weil ein Mädchen nun zur Gruppe gehört. Inhaltlich finde ich das gut, aber vom Titel her leider nicht. Ansonsten ähnelt die Story der 13 Folgen grob der Handlung aus den ersten beiden Staffeln. Es gibt ständig ein Hin und Her, was sehr trashig wirkt. Die Charaktere finden sich stets schnell mit ihrer Situation ab, anstatt echte Gefühle zu haben. Ihre Darstellung wirkt ebenfalls laienhaft, obwohl die Figuren von den Persönlichkeiten her gut ausgearbeitet sind. Magie spielt eine zentrale Rolle in dieser Serie. Dabei wirkt das Zaubern nicht authentisch. Ich würde mir wünschen, dass die Protagonisten zum Beispiel ordentliche Handbewegungen durchführen. Total schrecklich sind die Spezialeffekte. Sie wirken billig. Da gibt es Handyapps, die bessere Effekte hinbekommen. Mich konnte die Serie leider am Schluss nicht mitreißen. Dass die letzte Folge mit einer Art Cliffhanger endet, bedeutet wohl eine weitere Staffel. Man hätte es hierbei einfach belassen sollen.

Fazit: 2 von 5 Punkten.
℗℗

Darsteller: Kamil Ellis, Joe Klocek, Jordie Race-Coldrey, Luca Sardelis, William McKenna
Genres: Drama, Action Genre, Fantasy
Studio: Matchbox Pictures
Anzahl der Episoden: 13
Erscheinungsjahr: 2016