Samstag, 22. Dezember 2018

[Buch] Clean von Juno Dawson

Inhalt: Lexi wird von ihrem Bruder in die Clarity-Klinik gebracht, weil sie augenscheinlich ein Drogenproblem hat. Sie will es sich zunächst nicht eingestehen und eine schwere Zeit beginnt für sie.

Meine Meinung: Durch Zufall beim Stöbern im Buchladen bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Die Inahltsbeschreibung konnte mich überzeugen, da die Thematik für mich immer wieder interessant ist. Außerdem mag ich Bücher über den Aufenthalt von Jugendlichen in bestimmten Einrichtungen wie auch Kliniken. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die stinkreiche und berühmte Lexi, die ein Drogenproblem hat. Ihr Bruder verfrachtet sie quasi gegen ihren Willen in die Clarity-Klinik, wo sie sich mit ihrem Problem auseinandersetzen muss. In der Einrichtung trifft sie aber auch auf andere Jugendliche mit ähnlichen Problemen. Das hätte höchst dramatisch werden und mich emotional berühren können. Doch leider war dies nicht der Fall. Ich konnte mich mit diesen sehr reichen und berühmten Jugendlichen nicht identifizieren. Beim Lesen war es so, als ob ich einem Star aus den Medien folgen würde, ohne irgendwelche Berührungspunkte mit ihm zu haben. Das Schicksal der Protagonistin und auch allen anderen Figuren war mir herzlich egal. Dafür waren sie mir nicht sympathisch genug. Gerade bei den anderen Figuren hätte ich Potential gesehen, mich zu überzeugen, doch leider ist mir deren Darstellung zu oberflächlich. Die Charaktere hätten besser ausgearbeitet sein müssen. Von der Handlung her passiert leider auch nicht sehr viel. Zudem entwickelt sich die Protagonistin zu schnell, sodass dies nicht ganz nachvollziehbar erscheint. Insgesamt ist es eine nette Lektüre, aber mir hat das Besondere gefehlt.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten 
Verlag: Carlsen (28. Juni 2018) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 355158382X 
ISBN-13: 978-3551583826