Samstag, 29. September 2018

[kurz angezockt] Paper.io

Ein weiteres Handyspiel habe ich wieder ausprobiert, was Suchtpotential hat und mich echt von anderen Dingen abhält. Es heißt Paper.io.

In diesem Spiel rutscht ein farbiger Würfel über eine weiße Fläche und zieht eine Farbspur hinter sich her. Man muss Kreise ziehen, aber immer zu seiner Farbfläche zurückkehren. Damit füllt sich die Fläche des Kreises in der Farbe des Würfels. Anfangs besitzt mit man selbst nur einen kleinen Farbfleck, den man vergrößern muss. Je größer die Fläche, desto hoher der prozentuale Anteil des Spielfelds, welcher wohl ein großer Kreis ist. Oben rechts sieht man, welche Spieler die größte Fläche besitzen und auf welchen Rang man selbst ist. Ist man auf dem ersten Platz, hat der eigene Würfel eine Krone.

Allerdings spielt man online gegen andere Spieler, die ebenfalls einen Würfel steuern. Zieht sein eigener Würfel einen Kreis und ein Gegner kreuzt seine Bahn, bevor man seine eigene Farbfläche wieder erreicht hat, hat man verloren. Der Würfel zerspringt. Man hat dann, wenn man will, ein weiteres Leben und kann fortfahren, sofern man sich (wie in den allermeisten Handyspielen mittlerweile) einen Werbeclip ansieht.

Werbung erscheint übrigens nach fast jeder Spielrunde, was bei diesem Game nicht so nervig ist, da die Runden nicht allzu kurz sind. Daher ist es meiner Ansicht nach im Rahmen. Mir macht das Spiel auf jeden Fall Spaß und jeder Runde versuche ich meinen eigenen Rekord zu brechen.