Montag, 23. Juli 2018

Mein Sommerurlaub Teil 5 - München

Nach einem sehr schönen Ausflug nach Nürnberg fuhren wir noch mal knapp zwei Stunden nach München. Unser Plan war es, uns die Stadt in Ruhe anzusehen. Wir waren zwar schon mal dort, aber da war es ein bisschen stressig und wir hatten nicht viel Zeit. Dieses Mal sollte es anders werden.
Wir kamen abends im A&O Hostel und Hotel an, wo wir zwei Übernachtungen in einem Doppelzimmer gebucht hatten. Wir bekamen allerdings ein Sechsbettzimmer. Immerhin für meinen Schatz und mich allein, was okay war. Wir genossen den Platz.
Nachdem wir uns frisch gemacht hatten, fuhren wir zum Hauptbahnhof, weil dort noch ein Edeka geöffnet sein sollte, qo wir uns Getränke kaufen wollten. Das taten wir dann auch und beschlossen aber dann noch spontan, ins Kino zu gehen. Wir schauten uns "The first Purge" an. Danach ging es zurück ins Hotel.
Am nächsten Morgen schliefen wir lange aus. Dann ging es mit der Bahn in die Innenstadt. Wir schlenderten ein bisschen durch die Stadt, gingen in das ein oder andere Geschäft und aßen eine Kleinigkeit.

Allerdings blieben wir nicht lange in der Stadt, denn ich wollte unbedingt in den Englischen Garten, der mich damals so begeistert hatte. Es bahnte sich zwar ein Gewitter an, aber wir ließen uns nicht entmutigen. Der Garten ist so wunderschön. Allerdings fing es dann tatsächlich zu regnen an und wir retteten uns in eine Bar, wo wir bei einem Getränk und einem Snack auf das Ende des Schauers warteten.
Dann ging es weiter. Es fließt ein Bach durch den Garten und an einer Stelle surften sogar ein paar Leute auf den Wellen des Wassers. Da schauten wir kurz zu. Dann ging es weiter. Das Wetter war mittlerweile wieder wunderbar und so genossen wir das Grün des Parks.
An einer Stelle fotografierten wir die zutraulichen Schwäne und Enten. Es war richtig. Am liebsten wollte ich da garnicht weg. Gemütlich spazierten wir durch den Englischen Garten und es war uns garnicht bewusst, wie riesig er ist. Nach einigen Stunden hatten wir nicht mal die Hälfte des Parks durch. Da es aber schon Abend war, machten wir uns auf den Weg zurück ins Hotel, wo wir in ein weiteres Gewitter gerieten. Wir mussten erst in einer U-Bahn-Station ausharren, bevor wir weiter konnten. Ein wenig wurden wir nass.

Nachdem wir uns etwas ausgeruht hatten, aßen wir beim Griechen zu Abend. Dann war der Tag schon wieder um. Wir buchten spontan noch Late Check-out, sodass wir am nächsten Tag erst um 14:00 Uhr statt 10:00 Uhr auschecken mussten. So konnten wir ausschlafen. An unserem nächsten Ziel konnten wir eh erst ab 14:00 Uhr einchecken und deshalb hatte es gut gepasst.
Nach München wollen wir auf jeden Fall noch mal. Zum einen wollen wir uns dann wirklich die Stadt ansehen und zum anderen noch den Rest des Englischen Gartens ablaufen.