Montag, 30. Juli 2018

[Comic] Schillerlöckchen von Ralf König

Inhalt: Was ist, wenn McBeth auf Loriot trifft? Oder Disney auf Ralf König? Und wenn Max und Moritz schwul gewesen wären? Diese Fragen werden in diesem Comicband beantwortet.

Meine Meinung: Die Comics von Ralf König finde ich immer wieder amüsant. Sie überzeichnen die schwule Kultur, aber wie man bekanntlich weiß, steckt in jedem Scherz ein Fünkchen Wahrheit. In diesem Band gibt es einige Hommages. So zum Beispiel eine an Loriot, wobei König hierbei Loriots Gag auf Shakespeares McBeth anwendet. Das ist ultrakomisch. Aber es gibt ebenfalls eine Hommage auf das Dschungelbuch von Disney oder auf Wilhelm Buschs Werk (u.a. Max und Moritz). Man trifft sogar Königs eigene Figuren aus u.a. "Der bewegte Mann" wieder. Bei den ganzen Geschichten darf es dann auch gerne mal ziemlich obszön wirken. Aber Pornografie wäre etwas anderes, denn hierfür sind die Figuren einfach zu lustig gezeichnet. Mir macht das Lesen eine Menge Spaß und außerdem finde ich die Zeichnungen sehr genial.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 64 Seiten 
Verlag: Männerschwarm Verlag; Auflage: 1 (1. September 2009) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3939542784 
ISBN-13: 978-3939542780