Donnerstag, 28. Juni 2018

[Film] How to party with mom

Inhalt: Nach 23 Ehe-Jahren wird Diana von ihrem Mann verlassen. Da wird ihr bewusst, dass es eine Sache gibt, die sie zutiefst bereut. Damals hatte sie das College abgebrochen. Nun möchte sie ihren Abschluss nachholen und so verbringt sie gemeinsam mit ihrer Tochter das letzte College-Jahr.

Meine Meinung: Als großer Fan von Melissa McCarthy muss ich jeden Film mit ihr sehen. Daher war es klar, dass auch dieser Film an der Reihe sein würde. Hierin geht es um Diana, die ihre Tochter in das letzte College-Jahr entlässt und am selben Tag von ihrem Mann verlassen wird. Ihr wird bewusst, dass sie selbst gerne das College abgeschlossen hätte und so beschließt sie, es ihrer Tochter gleich zu tun und noch einmal das College zu besuchen. Doch wie es nun mal so ist, besteht das College nicht nur aus Lernen, sondern auch aus Partys und so gehen die beiden gemeinsam auf die Piste. Dies ist ein absoluter Wohlfühl-Film, weil wirkliche Probleme - ob das Ehe-Aus oder das "Mobbing" auf dem College, weil Diana schon so alt ist - nur oberflächlich angekratzt werden. Eigentlich läuft relativ alles glatt, sodass die Story leider ein wenig öde wirkt. Die Charaktere sind echt sympathisch und bieten eigentlich viel Potential für geniale Gags. Diese bleiben aber leider ebenfalls größtenteils aus. Drei Viertel des Films habe ich ein paar mal geschmunzelt. Wirklich gelacht habe ich kaum. Erst zum Schluss nehmen die Lacher zu und das rettet den Streifen ein wenig. Insgesamt ist der Film nett anzusehen, aber nichts Besonderes.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Darsteller: Melissa McCarthy, Gillian Jacobs 
Regisseur: Ben Falcone 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Warner Home Video - DVD 
Erscheinungsjahr: 2018