Montag, 21. Mai 2018

[Serie] The Middle (Staffel 4)

Inhalt: Ein neues Schuljahr beginnt für Familie Heck. Axl ist nun im Abschlussjahr an der Highschool und es wird langsam ernst für ihn. Auch Mutter Frankie startet neu durch und fängt eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin an.

Meine Meinung: Nach drei sehr unterhaltsamen Staffeln freute ich mich auf die vierte Staffel. Ich finde es toll, dass jede Staffel ein neues Schuljahr bedeutet und dass man Familie Heck quasi ein Jahr lang begleitet. Man erlebt den Start der Schule mit ihnen, Halloween, das Erntedankfest, Weihnachten, den Valentinstag usw. mit ihnen. Und jedes Mal geraten die Familienmitglieder in irgendwelche Schlamassel. Mein Lieblingscharakter ist nach wie vor Sue, die stets optimistisch ist und sich in vielen Dingen ausprobiert. Axl ist echt meine Hass-Figur, weil er respektlos ist und sich nie an Regeln hält, aber trotzdem überall durchkommt. Das sieht man vor allem in dieser Staffel, da er sich im Abschlussjahr der Highschool befindet und er es trotz schlechter Noten irgendwie aufs College schafft. Frankie arbeitet nun nicht mehr als Autoverkäuferin, was ich schade finde, denn so gehen ein paar Running Gags verloren. Sie versucht sich nun in einer Ausbildung zur Zahnarzthelferin. Das bringt allerdings auch irgendwie frischen Wind in die Serie. Für entspannte Stunden vor dem Fernseher ist diese Comedy-Serie echt gut geeignet.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Darsteller: Atticus Shaffer, Eden Sher, Patricia Heaton, Neil Flynn 
Regisseur(e): Lee Shallat Chemel, Blake T. Evans 
Produzenten: Werner Walian, Robin Shorr 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Produktionsjahr: 2012 
Spieldauer: 491 Minuten