Donnerstag, 31. Mai 2018

[Film] Deadpool 2

Inhalt: Als Wades Freundin ermordet wird, sieht er keinen Sinn im Leben und möchte selbst sterben. Das ist aber für einen Unsterblichen sehr schwer. Er erhält aber eine neue Aufgabe, als ein junger Mutant von einem gefährlichen Mann aus der Zukunft gejagt wird.

Meine Meinung: Den ersten Film mit diesem mehr oder weniger Superhelden fand ich superwitzig und so freute ich mich tierisch auf die Fortsetzung. Die Trailer waren auch höchst genial. In diesem Film geht es darum, dass Deadpool in einer Sinnkrise steckt. Er will eigentlich nicht mehr leben. Doch als ein junger Mutant von einem gefährlichen Mann aus der Zukunft gejagt wird, erhält er nach und nach eine neue Aufgabe, die ihn aus seinem Loch reist. Die Handlung ist schon ziemlich interessant und actionreich, aber das Beste an dem Streifen ist der Humor. Nicht nur, dass sich Deadpool sehr gerne selbst auf die Schippe nimmt, es gibt darüber hinaus viele hintergründige Anspielungen wie z.B. auf den Schauspieler, der Deadpool verkörpert. Das ist unheimlich witzig. Mir gefallen auch die anderen Figuren, die man teilweise aus dem ersten Teil kennt oder die neu hinzugekommen sind. Allen voran sorgt Domino für einige Lacher. Manche Szenen sind ziemlich blutig und darauf stehe ich unheimlich. Ich weiß nicht, ob ich lachen oder geschockt sein soll, als einige Figuren zerfetzt oder zerstückelt werden. Auf jeden Fall finde ich den Film großartig und kann ihn nur wärmstens empfehlen.

Fazit: 5 von 5 Punkten.
℗℗℗℗℗ 

Darsteller: Ryan Reynolds, Jost Brolin, Julian Dennison, Zazie Beetz
Regie: David Leitch
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren 
Studio: Twentieth Century Fox 
Erscheinungsjahr: 2018 
Spieldauer: 119 Minuten