Mittwoch, 25. April 2018

[Buch] Hurra, hurra, die Schule brennt von Frl. Krise und Frau Freitag

Inhalt: In der Schule von Frl. Krise und Frau Freitag brennt es. Dann wird auch noch eine Leiche gefunden. Die beiden Lehrerinnen fragen sich, wer Schuld an der ganzen Sache hat. Eine Jagd nach dem Mörder beginnt.

Meine Meinung: Dies ist bereits der vierte Band, in denen die beiden Lehrerinnen eigenmächtig zu einem Mordfall an ihrer Brennpunktschule ermitteln. Das ist immer wieder ein großer Spaß, vor allem weil ihre kuriosen Kolleginnen und Kollegen sowie die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Ghetto-Slang eine Menge dazu beitragen. Und hier bekommt der Ausdruck "Brennpunktschule" eine besondere Bedeutung, denn in der Schule brennt es wirklich und zudem wird eine Leiche gefunden, die allerdings scheinbar ermordet wurde. Die beiden Lehrerinnen, die gleichzeitig auch gute Freundinnen sind, wollen herausfinden, wer dahinter steckt. So vereint dieses Werk Komik mit einem interessanten Kriminalfall, sodass man gut unterhalten ist. Zudem lässt es sich echt gut lesen. Irritiert hat mich allerdings das Cover, denn zuvor waren Comicfiguren der beiden Lehrerinnen auf ihnen zu sehen. Und hier hat man eine ganz andere Gestaltung gewählt, die meiner Ansicht nach nicht so schön ist. Außerdem ist das Format ebenfalls anders. Das tut dem Inhalt zwar keinen Abbruch, ist aber trotzdem sehr schade. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass auch inhaltlich scheinbar das Lektorrat geschludert hat. Denn am Anfang des Buches wird noch ein Diebstahlt thematisiert, der zwischendurch immer mal wieder aufgegriffen wird - wenn auch mit sehr großen Abstand - und am Ende aber garnicht aufgelöst wird. Das fand ich nicht gelungen. Trotzdem hat mich das Buch sehr amüsiert.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Taschenbuch: 304 Seiten 
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (19. Mai 2017) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3499290987 
ISBN-13: 978-3499290985