Samstag, 24. März 2018

[Serie] The King of Queens (Season 2)

Inhalt: Nach wie vor gibt es eine Menger Streitereien zwischen Doug und Carrie. Auch Arthur sorgt für den ein oder anderen chaotischen Zwischenfall.

Meine Meinung: Ab dieser Staffel hat die unglaublich witzige Sitcom ihr Intro, welches ja mittlerweile sehr bekannt ist und einfach zur Serie dazu gehört. In jeder Folge gibt es wieder aberwitzige Streitereien zwischen den beiden Eheleuten Doug und Carrie. Dabei versuchen die beiden oftmals ihre egoistischen Pläne durchzusetzen. Das ist urkomisch. Auch der verrückte, alte Arthur sorgt für gute Unterhaltung. Überhaupt ist er meine Lieblingsfigur, weil er so herrlich irre ist. In dieser Staffel ist mir bei dem wiederholten Anschauen aufgefallen, dass einige Folgen ein mehr oder weniger offenes Ende haben. Beispielsweise geht es in einer Folge um eine Überraschungspart für Arthur. Doch diese geht schief und Carrie traut sich nicht ihren Vater ins Haus zu holen. Dieser verweilt vor der Tür, bis es dunkel wird und dann ist die Folge zuende. Gerne hätte ich gewusst, wie Arthur auf die geplatzte Party reagiert. Darüber tauchen einige neue Figuren einmalig in der Serie auf, obwohl sie quasi als "neue Freunde" oder "Arbeitskollegen" eingeführt werden. Dass diese dann nie wieder erwähnt werden, finde ich nicht sehr gelungen. Aber das sind Kleinigkeiten im Vergleich zum gesamten Konzept, welches wirklich überaus gut für spaßige Unterhaltung sorgt.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Darsteller: Jerry Stiller, Leah Remini, Kevin James 
Regisseur(e): Rob Schiller 
FSK: Freigegeben ab 6 Jahren 
Studio: Koch Media GmbH - DVD 
Erscheinungsjahr: 1999 
Spieldauer: 545 Minuten