Mittwoch, 21. März 2018

[Film] Black Panther

Inhalt: Der neue König von Wakamba wird zum Black Panther gekrönt. Er muss nach bestem Wissen und Gewissen herrschen. Doch eines Tages taucht jemand auf, der die Krone für sich beanspruchen möchte. Es kommt zu einer Herausforderung, die schlimme Folgen nach sich ziehen könnte.

Meine Meinung: Ein weiterer Superheld aus dem Marvel-Universum erhält seinen eigenen Film. Black Panther ist agil und superstark. Außerdem verfügt er über grandiose technische Hilfsmittel. Ich freute mich sehr auf den Film, da ich sogar sein Aussehen super finde. In diesem Streifen geht es darum, dass ein neuer König gekrönt wird, weil der alte verstorben ist. Sein Sohn wird sein Nachfolger und muss nun die Entscheidungen über das geheime Land treffen. Doch eines Tages taucht jemand auf, der ebenfalls darauf pocht, der neue König zu werden. Beide streben völlig unterschiedliche Ziele an und nun wird sich herausstellen, wie es zukünftig mit Wakanda weitergehen wird. Ich fand den Film sehr gut, obwohl er nicht mit manch anderen Filme aus der Reihe mithalten kann. Da gab es richtig epische Kaliber. So ist dieser Film nicht so humorvoll. Spannung ist zwar vorhanden, aber es gibt auch längere Strecken, bei denen die Handlung im Vordergrund steht, weshalb man einen langen Atem braucht. Die verschiedenen Charaktere und deren Darsteller haben mich komplett überzeugt. Mir ist aufgefallen, dass der Protagonist nicht mehr so einen starken afrikanischen Akzent hat, wie er ihn in einem anderen Film hatte. Aber das ist nicht der Rede wert. Insgesamt ist das ein solider Superheldenfilm.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗ 

Regie: Ryan Coogler
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Walt Disney 
Erscheinungsjahr: 2018 
Spieldauer: 134 Minuten