Freitag, 2. Februar 2018

[Serie] Pastewka - Staffel 8

Inhalt: Vier Jahre später steht Bastians Beziehung zu Anne vor dem Aus. Überhaupt scheint sein Leben total aus den Fugen zu geraten. Wie kann er das Schlimmste verhindern?

Meine Meinung: Gerade erst im vergangenen Jahr habe ich alle bisherigen Staffeln dieser Serie durchgeschaut, obwohl die letzte bereits vor vier Jahren abgedreht wurde. Ich habe nicht damit gerechnet, dass noch eine weitere Staffel erscheint. Jetzt hat sich Amazon der Serie angenommen und eine neue produziert, worüber ich mich sehr freue. Diese Staffel schließt vier Jahre nach der letzten an. Bastian spielte in dieser Zeit in einer Serie von Anette Frier eine sehr peinliche Rolle. Seine Freundin Anne ist mittlerweile Ärztin. Beide leben aneinander vorbei, was die Beziehung sehr belastet. Es stellt sich die Frage, ob sie nun endgültig vorbei ist. Prinzipiell fügt sich die Staffel inhaltlich den vorherigen Staffeln ein. Bastian ist nach wie vor ein Egozentriker und gerät damit in unangenehme Situationen. Das ist witzig mitzuerleben. Was besonders auffällt, ist die plötzliche Freizügigkeit in dieser Serie. Man sieht sehr oft nackte Haut. Fast alle Protagonisten sieht man entblößt - sogar Pastewka selbst. Außerdem sind die zehn Folgen übersät mit Produkplatzierungen. Aber diese stören die Handlung nicht. Mir hat das alles sehr gut gefallen. Es ist die perfekte Unterhaltung für Zwischendurch und daher freue ich mich auf weitere Folgen.

Fazit: 4 von 5 Punkten.
℗℗℗℗

Darsteller: Bastian Pastewka, Sonsee Neu, Cristina doRego, Dietrich Hollinderbäumer, Matthias Matschke 
Regisseur(e): Joseph Orr, Erik Haffner 
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren 
Studio: Sony Music Entertainment GmbH 
Erscheinungsjahr: 2018