Mittwoch, 25. Oktober 2017

[Reise] London 2017 - Tag 2

Am zweiten Tag in London haben wir schon einiges unternommen. Wir lernten die Stadt nun erst richtig kennen, denn wir durften uns umschauen. Was wir so erlebt haben, möchte ich nun hier berichten.

Unsere erste Station sollte Westminster Abbey werden, weil sich dort in der Nähe auch Big Ben und the London Eye befinden sollten. Also fuhren wir am Vormittag los. Wir hatten uns schon am Vortag die Oyster Card besorgt. Nur mit dieser Plastikkarte kann man das U-Bahn-System nutzen, denn man muss Schranken passieren. Das finde ich ganz gut, wiel dadurch Schwarzfahren minimiert wird. Natürlich muss man die Karte mit Geld aufladen.


An der U-Bahn-Station machten wir uns auf die Suche nach Big Ben. Wir irrten umher und erst eine halbe Stunde später bemerkten wir den Uhrenturm, den wir eigentlich als erstes erblickt hatten, als wir aus der Station kamen. Allerdings wird er derzeit restauriert, sodass wir ihn auf Anhieb nicht erkannt hatten - das war der Fail des Tages. Dann ging es über eine Brücke in Richtung London Eye. Auf dem Weg dahin kamen wir noch an einem Spielcenter vorbei, wo wir uns ein bisschen austobten. Im Namco Funsquape gibt es Greiferspiele, andere Automaten, virtual Reality Games, Bowlingbahnen und vieles mehr. Darin kann man nicht nur als Kind seinen Spaß haben.


Dann gingen wir am London Eye vorbei. Da ich Höhenangst habe, hatte ich nicht die Muße, damit zu fahren und ließ diese Attraktion aus. Von dort aus suchten wir unseren Weg in die Innenstadt. Wir schlenderten umher und landeten irgendwann am Borough Market. Das ist ein Markt mit vielen kulinarischen Ständen. Da wir unterwegs bereits etwas bei einem Pret a Manger gegessen hatten, beschränkten wir uns darauf, uns lediglich dort umzuschauen.


Anschließend liefen wir zur National Gallery, was eher ein Zufall war. Dort schauten wir uns um, machten ein paar Fotos und Videoaufnahmen, weil der Vorplatz dort einfach sehr schön ist. Die Brunnen und die Skulpturen sehen super aus.


Dann wollten wir aber noch in die "richtige" Innenstadt zum Piccadilly Circus und Leicester Square. Dort fanden wir die M&M World - ein Merchandise Store über vier Etagen. Das war echt krass. Ich wusste garnicht, wie viele M&M-Artikel es gibt. Wir verbrachten einige Zeit dort und kauften auch ein paar Souvenirs für Freunde ein.


Mehr haben wir an diesem Tag nicht gemacht, aber das reichte uns auch, denn wir mussten die ersten Eindrücke zunächst einmal verarbeiten.