Montag, 17. Oktober 2011

Gespenstergeschichten von Dietrich Weber

Inhalt: Diese Sammlung, herausgegeben von Dietrich Weber, enthält einige Kurzgeschichten verschiedener Autorinnen und Autoren wie Goethe, Poe, Wilde, Kaschnitz und Co. Alle Geschichten behandeln das Thema "Gespenster" und sind größtenteils von gruseliger Natur.

Meine Meinung: Ich finde diese Sammlung eine tolle Zusammenstellung von Geschichten bekannter klassischer Autoren. Auf diese Weise hat man einen kleinen Schatz von gruseligen Geschichten zuhause. Für mich war es außerdem eine gute Gelegenheit, einige Autoren kennen zu lernen, von denen ich bisher noch nichts gelesen habe. Nun weiß ich ungefähr, von welchen Autoren ich mir vorstellen könnte, mal ein ganzes Buch zu lesen und von welchen nicht. Viele Geschichten sind wirklich richtig spannend, unterhaltsam und teilweise sogar lustig. Manche sind aber auch ziemlich langweilig. Aber die muss man ja nicht lesen (was der Vorteil einer Anthologie ist). Im Großen und Ganzen ist es ein gutes Buch.

Fazit: 3 von 5 Punkten.
℗℗℗ 

Gebundene Ausgabe: 367 Seiten 
Verlag: Anaconda (31. August 2006) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3866470398 
ISBN-13: 978-3866470392

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen