Mittwoch, 6. April 2011

[Lesenswert] Curious – Sport mal anders

Sport ist sehr wichtig! Da bleibt man fitt und gesund. Heute präsentiere ich euch einen Blog zum Thema Sport, den es sich lohnt einmal anzuschauen. Der Betreiber dieses Blogs, Daniel, war so freundlich und hat mir ein paar Fragen zu seinem Blog beantwortet:


1. Wie heißt dein Blog? Hat er einen speziellen Titel?

Der Name des Blogs ist „Curious – Sport mal anders“. Einen Untertitel hatte ich einmal direkt im Blog platziert, allerdings aus Platzgründen wieder entfernen müssen. In den verschiedenen Blogverzeichnissen ist jedoch noch folgender Titel gelistet: „Skurrile, kuriose, aktuelle und unvergessene Geschichten aus der Welt des Sports!“

2. Worum geht es in deinem Blog? Worüber schreibst du?

Wie der Titel schon sagt, geht es in meinem Blog über kuriose Geschichten aus der Welt des Sports, die mich sowohl faszinieren als auch wegen ihrer Tragik erschrecken. Anstatt kommerzieller Nachrichten versuche ich, Nachrichten an den Mann zu bringen, die sicherlich nicht die Allgemeinheit betreffen, aufgrund ihrer Kuriosität jedoch auch nicht im Nichts verschwinden sollten. In den drei Rubriken „Portraits“, „History“ und „Sports“ blicke ich zudem auf herausragende Persönlichkeiten, besondere historische Ereignisse und verrückte Sportarten zurück. Sozusagen gibt mein Blog einerseits historische bzw. zeitlose Geschichten wieder, andererseits auch aktuelle Themen.

3. Wie kamst du dazu? Warum hast du angefangen, einen Blog zu schreiben?

Der eigentliche Grund dafür war ein Praktikum im Rahmen meines Sportmanagement-Studiums bei Deutschlands größtem Extremsport Online Magazin www.funsporting.de. Mein damaliger Chef gründete seine Plattform ein paar Jahre zuvor aus dem Nichts, was mich sehr inspirierte und ich als Praktikant und damaliger Student natürlich nachmachen wollte. Außerdem wollte ich Artikel veröffentlichen, die meine eigene Handschrift trugen und nicht nur auf Fun- und Extremsport spezialisiert waren. Die vielen Tipps, die ich in meinem Praktikum bekam, nahm ich natürlich dankend an, sodass ich nach wenigen Tagen bereits mit dem Blogger-Virus infiziert war und auch einen Ansprechpartner für eine Vielzahl von Fragen hatte.

4. Seit wann existiert dein Blog?

Mein Blog existiert seit November 2008.

5. Wie oft schreibst du Einträge? Wie regelmäßig postest du etwas?

Seit der Gründung meines Blogs habe ich bereits mehr als 300 Einträge geschrieben. Es gibt Zeiten, in denen ich nahezu jeden Tag einen Artikel veröffentliche. Manchmal ist dies zeitlich jedoch nicht möglich, weswegen ich mir als Ziel gesetzt habe, mindestens einen Artikel pro Woche zu veröffentlichen.

6. Was ist das Besondere an deinem Blog? Was magst du so an ihm?

Das Besondere an meinem Blog ist, dass über Personen, Ereignisse oder Sportarten berichtet wird, welche viele Menschen eigentlich gar nicht wirklich interessiert. Die wenigen restlichen Sportfreaks, die das Außergewöhnliche und Kuriose am Sport aus der ganzen Welt interessiert, sind jedoch bei sport-mal-anders.com genau richtig.


Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, dann stattet doch einmal Daniels Blog einen Besuch ab:

Kommentare:

  1. Hey Pero,
    da lasse ich doch gleich mal viele Grüße da. Freut mich, dass das Interview online ist. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Bloggen und wir bleiben in Kontakt.
    Gruß, Daniel.

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Das wünsche ich dir auch! Übrigens erwähne und verlinke ich deinen Blog noch mal in meinem Video, dass ich gerade auf Youtube für meinen Blog hochlade! ;-)

    AntwortenLöschen