Montag, 31. Januar 2011

Monatsrückblick Januar 2011

Zugegebenermaßen fängt das Jahr 2011 lesetechnisch ziemlich gut an. Nachdem ich in den letzten Monaten durchschnittlich zwei Bücher pro Monat gelesen habe und im Dezember sogar nur ein einziges, habe ich diesen Monat sogar drei Bücher geschafft.

So gab es auf meinem Blog drei Rezensionen zu lesen. Zwei davon beliefen sich auf die Kurzgeschichten-Bände "Der Mann, der vergewaltigt wurde" und "Der Füllfederhalter des Grauens". Die dritte Rezension beinhaltete "Arthur und die vergessenen Bücher" von Gerd Ruebenstrunk.

Mein SuB hat sich auch wieder ziemlich aufgestockt. Folgende Bücher bekam ich neu dazu und habe ich noch nicht gelesen: "Trix Solier" von Sergej Lukianenko, Schweig still, mein Kind" von Petra Busch, "Stille und Tod" von Hans Herbst und "Wandura - Im Bann der stillen Zeit" von Lisa Rosendahl (welches ich auch gerade lese).

Nebenbei habe ich natürlich wieder an anderen Aktionen teilgenommen und Stöckchen gepostet. Meine eigene Aktion "Lesenswert" wurde auch mit zwei weiteren Beiträgen aufgestockt. Ein letzter Beitrag zu den Weekly Events mit einer Übersicht zu allen Einträgen wurde auch von mir gepostet, womit diese Aktion abgeschlossen ist.

Wie man sieht, war dies ein erfolgreicher und bunter Monat. Wie es weiter geht, wird man im folgenden Monat sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen