Freitag, 15. Oktober 2010

Weekly Events 14

”Stelle dein Lieblingsbuch/-bücher vor! Welche Bedeutung hat es für dich?”

"Der beste Hund der Welt" von Sharon Creech: Dieses Buch ist ein so zauberhaftes und süßes Buch, welches mich immer zutiefst bewegt. Genau das mag ich an einem Buch. Außerdem ist es das perfekte Buch zum Verschenken und zusätzlich kann ich es später auch mal im Unterricht behandeln, wenn ich Lehrer bin.

"Fahrenheit 451" von Ray Bradbury: Die Story dieses Buches ist nicht nur spannend, sondern auch sehr tiefgründig. Es lässt sich auf geniale Weise auch stets auf die Gegenwart übertragen. Viel Wahres steckt darin. Wir haben es damals in der Schule gelesen und seitdem gehört es zu meinen Lieblingsbüchern.

"Effi Briest" von Theodor Fontane: "Es ist ein weites Feld", aber Effis Leben berührt mich immer wieder aufs Neue. Auf Klassiker stehe ich ja normalerweise nicht so, aber dieses Buch fand ich sehr faszinierend. Damals habe ich das Hörbuch zum Buch beim Lesen mitangehört und die Stimme des Sprechers fand ich sehr schön. Das hatte die Wirkung für mich vielleicht noch verstärkt.

"Harry Potter" von J.K. Rowling: Ich glaube, diese Reihe hat mich so zum ersten Mal richtig gepackt und mich quasi zum Bücherwurm gemacht. Bei "Harry Potter" habe ich das Lesen so richtig für mich entdeckt. Außerdem sind die Bände alle wirklich sehr spannend und man kann sie einfach nicht aus der Hand legen, wenn man sie mal begonnen hat.

"House of Night" von P.C. Cast und Kristin Cast: Diese Reihe lässt an den Lesespaß von "Harry Potter" zurück erinnern und zieht mich quasi neu in den Bann. Das ist momentan die einzige aktuelle Reihe, die ich mit Leib und Seele verfolge.

Ich könnte jetzt noch viele weitere Bücher benennen, aber belasse es mal bei diesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen