Sonntag, 26. September 2010

[Aktion] Ich frage mich selbst... 06

Welche Bücher-Genre gefallen mir?

Bei Filmen kann ich ganz klar, ohne zu zögern sagen, dass mir Horror am besten gefällt, dicht gefolgt von Komödien. Aber bei Büchern finde ich das mittlerweile gar nicht mehr so leicht. Früher habe ich am liebsten "dramatische" Bücher gelesen, womit ich keine Dramen im eigentlichen Sinne meine, sondern Bücher, die meistens auf eine wahre Begebenheit beruhen oder zumindest sehr dramatische, schlimme Dinge beschreiben. "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo", welches ich vor kurzem gelesen habe, würde ich zum Beispiel dazu zählen. Ich habe auch so Bücher gelesen, wo Menschen beispielsweise davon berichtet haben, wie sie missbraucht oder misshandelt wurden etc. Von so was habe ich mich gerne mitreißen lassen. Das fand ich realistisch und daher konnten reale Gefühle in mir hoch kommen. Erst viel später habe ich entdeckt, dass auch "unrealistische" Romane mir gefallen können - vielleicht kam das dank Harry Potter. Und nun probiere ich ja alle möglichen Genre aus. Lustige Literatur, aber auch Krimis, Thriller oder Fantasy-Romane gefallen mir mittlerweile auch sehr gut. Horror will ich nun auch mal ausprobieren, wie man vielleicht mitbekommen hat, wenn man diesen Blog regelmäßig verfolgt. Im Prinzip würde ich alles einmal ausprobieren. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass ich mich mit Liebesschnulzen und auch historischen Romanen nicht anfreunden kann. Diese beiden Genre sind wohl die, die mich am wenigsten reizen. Aber ausschließen würde ich solche Werke natürlich nie (schließlich will ich ja z.B. demnächst auch noch "Die Päpstin" lesen).

Kommentare:

  1. Huh ... "Die Päpstin" Danke, das liegt in meinem Hinterstübchen auch noch begraben. Im großen und ganzen bist du ein querfeldein Leser - so wie meiner einer! *g*

    Ich finde auch man soll das lesen was einen anspricht. Sich nur auf ein Genre zu versteifen. Nee, das könnte ich nicht. Nach einem Thriller brauch ich einen Fantasyroman und nach diesem etwas echtes zum Schmachten oder Mitleiden. LG Tanja ;)

    AntwortenLöschen